Bedingungen für Oktettregel - hä?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"welche Bedingungen die Elektronen der Atome erfüllen müssen, um der Oktettregel nachkommen zu können"

Wenn in der Valenzschale 8 Elektronen sind, dann ist die Oktettregel erfüllt. Es halten sich nur die Elemente der ersten Periode (Na bis Ne) streng an die Oktettregel, d.h. diese Elemente streben in ihrer Valenzschale 8 Elektronen (oder keine) an. Die Elemnete der Vorperiode streben 2 Elektronen an. Die höheren Perioden je nachdem und die Übergangsmetalle zumeist 18 Elektronen. (die üblichen 8 Elektronen + 10 Elektronen aus d-Orbitalen)

P.S. kennst Du den Begriff Valenzschale? Ansonsten nachfragen.

4

Achso.. aber, ehm.. müssen die Atome also weniger als 8 Elektronen auf der Valenzschale haben, um der Oktettregel nachkommen zu können ? Also ist das die Vorraussetzung, um das überhaupt machen zu können ?

0
34
@Glover05

Nö, Neon hat 8 Elektronen in seiner Valenzschale => Regel erfüllt.

Die gemeinsamen Bindungselektronen in einer Bindung zwischen zwei Atomen zählen zur Valenzschale beider Atome. Z.B. H-H Beide H-Atome haben als Folge der Bindung 2 Elektronen in ihrer Valenzschale. Analog O=C=O C hat 8 Elektronen die beiden O´s haben auch 8 Elektronen, wenn man ihre freien Elektronenpaare mitzählt

0

Könntet ihr mir meine Fragen zur Elektronenpaarbindung beantworten?

Unser Chemielehrer ist leider nicht besonders gut und beantwortet nie Fragen, deshalb Frage ich hier im Internet, nach Leuten die sich damit auskennen und mir meine Fragen beantworten könnten.

  1. Die Oktettregel besagt ja "alle Atome streben den stabilen Zustand an, indem die Außenschale 8 Elektronen enthält. Das entspricht der Edelgaskonfiguration" (so haben wir uns das jedenfalls aufgeschrieben) leider verstehe ich nicht so ganz, was genau die Oktettregel besagen soll. Heißt es, dass jedes Molekül "versucht" bzw. erreichen will, 8 Elektronen zu haben, denn das ist ja nicht wirklich der Fall bei der Elektronenpaarbindung. Bitte erklärt es mir.

  2. Was genau ist eine Edelgaskonfiguration? ;)

  3. Spielt es eine Rolle in welcher Struktur man Elektronenpaarbindung Len aufschreibt (ob das O jz oben, unten oder an der Seite ist)

  4. Wir haben es uns so aufgeschrieben, dass bei der Elektronenpaarbindung von CL2 nur eine Verbindung zwischen den CL's gibt, und bei der Elektronenpaarbindung von N2 gibt es aber 3, warum ist das so bzw. Warum könnte man bei CL2 nicht auch mehrere Verbindungen machen? Da muss es doch irgendeine Regel geben.

Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr mir meine Fragen beantworten könntet.

...zur Frage

Biochemie: Protonen und Elektronen

Hallo,

ich lerne gerade Biochemie bzw. Chemie generell und meine Frage ist:

Im Nukleus (Atomkern) sind ja unterschiedlich viele Protonen, kommt auf das Element an. So, nun gibt aber die Ordnungszahl die Anzahl der Protonen im Kern an (Kernladungszahl) und die Ordnungzahlen gehen ja bis 92 (Uran). Das heißt, das Atom hat 92 Protonen im Kern.

Ich habe nun aber im Chemiebuch gelesen, dass Elektronen und Protonen sich gegensätzlich anziehen und die Anzahl der Protonen im Kern auch immer gleich der Elektronen in der Hülle entspricht. Das hieße ja, dass es 92 Elektronen in der Hülle geben müsse?! Widerspricht das nicht der Oktettregel, dass jedes Atom mit 8 Außenelektronen zufrieden ist?

Wär toll, wenn mir das jemand erklären kann, ich steh wirklich noch am Anfang der Chemie und das Fachchinesisch allein macht das Lernen schon sehr schwierig ;-)

Danke, Sportinchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?