Bedingen sich Einsamkeit und Abhängigkeit gegenseitig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, nicht unbedingt. Auch wenn ein Mensch einsam ist und sich Kontakte/Freunde wünscht, so hängt er sich nicht zwangsläufig an jedes menschliche Wesen, das ihm ein wenig Aufmerksamkeit schenkt. Es KANN solche Menschen geben, aber es ist nicht immer so.

Denn man hat ja dennoch seine Vorstellungen davon, wie der Mensch sein sollte, nah dem man sich als Freund oder Partner oder schlichten Kontakt sehnt und nicht jeder Mensch erfüllt diese Vorstellungen.

Stell Dir mal vor, Du würdest nur um des Kontaktes Willen jedem näher kommen, nur weil er sich mit Dir beschäftigt, egal was das für ein Mensch ist, auch wenn Du nichts mit ihm gemeinsam hast, ihn im Grunde gar nicht leiden kannst, er kein guter Mensch ist, dann macht Dich das doch auf Dauer noch unglücklicher. Zumal solche Menschen das wittern und Dich ausnutzen, wo sie nur können und von Dir zehren. SIE haben den Vorteil von Dir, Du hast keinen von Ihnen. Und sie nehmen es mit, solange sie können bzw. so lange Du sie läßt, das sind Zecken, krass formuliert.

Wie gesagt, es gibt sicher Menschen,d ied as aus reiner Verzweiflung erstmal tun, aber die merken dann auch irgendwann, dass sie sich damit noch schlechter fühlen und lassen diese Menschen dann wieder fallen.

Die Regel ist das aber nicht, denn auch in der Einsamkeit sehnt man sich nach Menschen, die zu einem passen, nicht nach Mensch xy.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke einfach, dass wenn man wochenlang (nicht nur tagelang ) so isoliert lebt, man einfach auch nicht mehr so fähig ist, zu kommunizieren. Einige machen sich da sicher haufenweise Gedanken, verzweifeln daran, ueber was sie reden koennten und denken sicher auch, dass sie total uninteressant sind, sobald sie auf jemanden treffen. Das verdeutlicht sich natuerlich auch durch das äußerliche Verhalten. Man muss sich das dann wieder angewöhnen, einfach so Gespräche anfangen zu können, denke ich. Und auch wenn man größere Freundeskreise besitzt, heißt es noch lange nicht, dass man auch so offen ist. Man kann von vielen immer angesprochen werden und antwortet dann, aber dennoch ist man nicht wirklich in der Lage, selbst Gespräche anzufangen. Kommt natürlich immer auf die Person drauf an, aber so ist es meiner Meinung nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir scheint, dass Du dies zu einseitig siehst.

Es gibt so viel Vielfalt unter den menschlichen Individuen, dass man sie unmöglich alle über einen Kamm scheren kann.

"Wenn man kaum Menschen hat, macht man sich doch automatisch von ihnen abhängig, weil man einsam ist oder?"

Verstehe nicht, was Du mit diesem Satz meinst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMaid
20.03.2016, 10:44

Mit dem von dir zitierten Satz meine ich, dass der Mensch ja ein soziales Wesen ist, ergo auf Kontakte angewiesen ist. Wenn man davon aber nicht viel hat, klammert man sich doch an die Menschen, die man hat, weil man ohne sie noch mehr spürte, dass man einsam ist

0

Was möchtest Du wissen?