Bedingen sich beim Joggen der Puls und die Atemfrequenz gegenseitig?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Herzschlag erhöht sich, wenn der Sauerstoffbedarf steigt (bei erhöhter Anstrengung); denn dann muß mehr Sauerstoff im Blut in kürzerer Zeit transportiert werden. Solange der Transport den Bedarf erfüllen kann, läufst Du "aerob". Sobald der Transport den Bedarf nicht mehr erfüllen kann, "anaerob", Du läufst in eine "Sauerstoffschuld". Sprinter laufen komplett anaerob, Langstreckenläufer müssen aerob laufen.

In der Regel läuft man bei ca. 66 - 70% der maximalen Herzfrequenz noch aerob. Das kann man mit einer Pulsuhr messen und sich danach richten.

Wenn Du den Puls reduzieren willst , mußt Du Ausdauer trainieren. Da hilft es nicht, wenn Du die Atemfrequenz reduzierst, sondern in dem Du Dein Herz trainierst, mittels Grundlagenausdauertrainining. Nur wer langsam trainiert, läuft schnell im Rennen. Beschäftige Dich mit den Begriffen Grundlagenausdauer (GA), Tempolauf, Fahrtspiel etc.; z.B. hier: http://www.laufexperten.de/laufen-mit-lex/training-und-wettkampf/laeuferchinesisch-fuer-anfaenger.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?