bedienungsanleitung für mechanische zeitschaltuhr SU 110

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast vorne die 24 Stunden eines Tages drauf. Da rundherum ist so ein schwarzer Ring rund um den Drehknopf, der eigentlich aus lauter kleinen beweglichen Zacken besteht. Der ist der Schlüssel zu dem Ganzen. Willst du deine Zeituhr scharf machen, mußt du zu der betreffenden Zeit, die kleinen Zacken nach oben bzw.außen (weg vom Drehknopf) schieben.

z.B. Du hängst da eine Lampe dran, die von 6 bis 10 vormittag brennen soll. Dann mußt du alle schwarzen Zacken von 6-10 rausziehen.

Ich hoffe, ich habe es halbwegs anschaulich erklärt.

Yours Sedlon

5

Hallo Yous Sedlon Auch ich habe meine Anleitung verloren, beim suchen im Internet bin ich auf deine Antwort gestoßen. Super erklärt, vielen Dank. Gruß Angie

0

Du kannst die Pinörkel reindrücken, bei manchen Schaltuhren, das ist dann die Einschaltzeit und der Aktivitätsschalter muß auf Automatik gestellt werden, das ist das Geheimnis einer mechanichen Schaltuhr.

Suche Bedienungsanleitung für FORON DKK 110 oder Hinweis auf Bedienelemente-Gehäuse rechts oben. Danke?

...zur Frage

bedienungsanleitung zeitschaltuhr arendo Mod.-Nr.: 300808?

Da ich die Bedienungsanleitung obig genannter Zeitschaltuhr verlegt habe, kann ich sie nicht mehr einstellen.

Wie schaffe ich es, sie so zu programmieren, dass sie jeden Tag von 17:00 übernacht bis 07:00 des nächsten Tages (also 14 h) mein angestecktes Gerät betreibt?

Oder, wo finde ich online die Bedienungsanleitung dazu?

Vielen Dank für Eure Hilfe

...zur Frage

Kann es sein, dass bei dem horizontalen Verschieben einer Last nur noch Weg und Zeit zählt, bzw. nicht mehr die Last, bzw. das Gewicht?

Laut der SI-Einheiten werden 10 Nm verrichtet, wenn ein kg einen Meter hoch gehoben wird. Hier wird KEINE Zeit mit einbezogen.

10 Nm ?Kraft? werden dagegen auch aufgewendet, wenn ein Gegenstand in 1 Sekunde 1 Meter horizontal bewegt / versetzt wird. Da wird das GEWICHT des verschobenen Gegenstandes NICHT ERWÄHNT (Reibung unberücksichtigt).

Wenn das so wäre, könnte man ja mit 10 Nm 1 Tonne in einer Sekunde genau so leicht einen Meter verschieben, wie 1 kg.

Schließlich steht da auch geschrieben, daß durch Rollen oder Räder "relativ große Massen" MIT WENIG KRAFT verschoben / gezogen werden können.

Gleiches dürfte ja auch gelten, wenn eine (an einem Seil) hängende Last horizontal verschoben / gezogen bzw. zum schwanken gebracht wird. Dies selbstverständlich nun mal unberücksichtigt der Auswirkung, die durch einen fixen Aufhängepunkt und der damit verbundenen Kreisbewegung, bzw. der dadurch von Schwenkgrad zu Schwenkgrad stärker steigenden Last-Anhebung entsteht.

Ich kann daher aus diesen Grundlagen nicht erkennen, um wie viel der Kraftaufwand (Nm) geringer ist oder wie viel dieser beträgt, wen das Gewicht von 1 Kg statt 1m senkrecht hoch, 1m wagerecht verschoben/gezogen wird.

...zur Frage

Suche Bedienungsanleitung für Zeitschaltuhr RC-710 von Lidl?

...zur Frage

Kann mir wer diesen Rechenschritt erklären?


https://www.bilder-upload.eu/upload/255ede-1542206902.pngg
...zur Frage

Wie sieht es mit dem Potential in einem Stromkreis aus?

Ich Verstehe, was das Potential in der Gravitationslehre bedeutet und wie man es sich parallel in einem elektrischem radialen Feld vorstellen kann. Es ist ja im Endeffekt eine Beschreibung der Energie oder der Arbeit, die verrichtet werden muss um von P1 zu P2 zu kommen, ohne dabei die Masse/Probeladung ins Spiel zu bringen.

Aber wie kan man sich es im Stromkreis vortsellen? Strom fließt ja immer von + zu - man hat ja einen Minus und einen Pluspol am Anschluss. Was sagt da das Potential aus? Wo ist da irgendeine Distanz? Was ist der Bezugspunkt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?