Bedienerfreundliches Grafikprogramm gesucht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Neues Beispiel was mit Word wirklich fix geht. Wenn Du ein konkretes Beispiel wünschst, würde ich versuchen Dir das anzufertigen.

Auch wenn Du wieder mit Word weiter machst, stehe ich Dir gerne zur Verfügung. Zudem gibt es sicher Experten hier, die Dir mindestens so gut helfen können wie ich.

Viel Erfolg.

 - (grafikprogramm, freies Arbeiten)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EstherNele
20.11.2016, 00:57

Danke für deine sehr hilfreiche Antwort. Ich werde mich doch wohl noch einmal intensiver mit den Möglichkeiten von Word beschäftigen. 

1

Ein Programm, welches dir selbstständig etwas erstellt, gibt es nicht.

Guck dir die Officeanwendungen von Microsoft oder OpenOffice an. Ansonsten Adobe InDesign oder Illustrator.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also für einfache Grafiken ohne große Datenbasis würde ich Microsoft PowerPoint bzw. das Alternative OpenOffice Impress verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Word, Excel, Power Point.

In Word und Excel steckt mehr drin als so mancher glaubt.

Gerade wenn man individuell gestalten möchte, sind diese Programme ausgezeichnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaosklub
18.11.2016, 01:26

Libre Office kann das besser ... das kann sogar Vector Grafiken bearbeiten. 

0
Kommentar von EstherNele
19.11.2016, 22:17

Okay -offensichtlich wird "Grafiken" meist mit Diagramm interpretiert. Hatte ich ein bisschen anders gemeint.

Ich möchte Unterlagen und Arbeitsblätter für Schüler erstellen - heißt: ich möchte Kreise, Ovale, Vierecke zeichnen können, ich möchte diese u.U. auch noch verschieben, auf jeden Fall frei positionieren können, Schrift rein setzen und diese Formen auch teilweise überlappend anordnen können.

Zusätzlich möchte ich Linien mit wählbarer Länge und Winkel (Neigung) zeichnen  und geschlossene Linienzüge kreieren können  (also Punktfang) oder unter Zeichnungen ein Raster (mit frei wählbarer Größe) drunter legen können

Ich habe bisher viel mit einem kleinen Grafikprogramm gearbeitet, aber das hat hierfür zwei große Nachteile: die Gestaltungsmöglichkeiten für die einzusetzenden Schriften sind sehr begrenzt, dazu kommt, dass ich nicht in Layern (Ebenen) arbeiten kann und wenn ich eine Form gestaltet habe und eine nächste begonnen, dann komme ich an die erste nicht mehr ran - also spätere Änderungen ausgeschlossen, höchstens beenden - verwerfen - neu anfangen.

Ich habe MS Word zur Verfügung, ich habe mit den Zeichenfunktionen von Word früher viel gearbeitet, aber mit jeder weiteren Version von Word werden die enthaltenen Zeichenmöglichkeiten weniger.

Ich habe mich vor zwei, drei Jahren mal erkundigt, ob die irgendwo versteckt sind und ich sie bloß nicht gefunden habe.

Sorry, hieß es, sind nicht mehr da in dem Umfang, schließlich sei Word ein Schreib- und kein Zeichenprogramm.

Corel Draw habe ich, nutzt mir aber nicht, weil die erstellten Sachen nicht in Word eingebunden werden können.

Der Fachverkäufer in unserem hiesigen Media-Markt hatte erst gar keine Ahnung und auch nichts im Angebot.

Und bevor ich irgend ein Programm kaufe, das auch nur zum Teil passt zu meinen Vorstellungen, hatte ich hier auf einige hilfreiche Tipps gehofft.

1

Was Du Dir im Detail vorstellst, kannst Du ja einmal erläutern. Dann kann man besser beurteilen, wozu man Dir rät.

Hier einmal zwei Beispiele in Excel und Word 2007, ohne Plan ohne Konzept, dauert nur 3 Min.


 - (grafikprogramm, freies Arbeiten)  - (grafikprogramm, freies Arbeiten)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?