bedeutung von Bankeinzug

5 Antworten

Bankeinzug bedeutet das sich jemand Geld von deinem Konto holen darf. Natürlich nur mit deiner schriftlichen Einwilligung. Z.Bsp. holt sich mein Vermieter per Bankeinzug (mit meiner schriftl. Einwilligung) die mtl. Miete von meinem Konto. Das ist bequemer und kostenlos. Denn wenn ich den Betrag überweisen würde, würde das mich Bankgebühren kosten. LG

Einziehen eines Geldbetrags vom Bankkonto; per B. bezahlen; Gebühren per B. einziehen

Du erlaubst Firmen, das geschuldete Geld von Deinem Konto abzubuchen.

Damit begleicht man Verbindlichkeiten über bargeldlosen Zahlungsverkehr.

Die wichtigsten Einzugsverfahren sind die rückläufige Überweisung (Einziehungsverfahren), bei der der Kontoinhaber die Bank ermächtigt, vom Zahlungsempfänger oder dessen Bank vorgelegte Rechnungen durch Belastung seines Kontos einzulösen (bei regelmäßigen, aber in der Höhe differierenden Zahlungen), und das Rechnungseinzugsverfahren, bei dem der Kontoinhaber die Bank ermächtigt, an ihn gerichtete Rechnungen eines bestimmten Zahlungsempfängers bei Abforderung zu begleichen.

Lit: Enzyklopädie Bertelsmann

Du gibst bei einer Zahlung per Bankeinzug jemandem die Erlaubnis, von Deinem Bankkonto Geld abzubuchen (Lastschriftverfahren), wenn Du bspw. Miete zahlst. Dann erfolgt die Abbuchung von Deinem Konto ganz automatisch. und Du mußt Dich nicht mehr darum kümmern. Die Erlaubnis dazu gibst am besten schrfitlich.

Ich bin z. B. Kunde bei Amazon. Da zahle ich auch per Bankeinzug. Als ich mich da angemeldet habe, mußte ich nur bei meiner ersten Bestellung per Rechnung bezahlen. Danach konnte ich per Bankeinzug zahlen, d. h. ich bestelle dort was, und brauche mich um nichts weiter zu kümmern (außer natürlich, daß genug "Kohle" auf meinem Konto ist...). Ich hgab Amazon die Erlaubnis, den Betrag von meinem Konto abzubuchen.

Was möchtest Du wissen?