Bedeutung starke Säure?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, aber Wasser ist ja keine starke Säure. Die Säurestärke wird durch den pKs repräsentiert (das bekommt man durch die Anwendung des MWG auf das Säuregleichgewicht). pKs von Salzsäure liegt unter 0, genauer gesagt bei -6 (sehr starke Säure). pKs von Wasser liegt bei 14 (dies ist eine schwache Säure).

Je kleiner der pKs Wert, desto stärker die Säure und desto mehr liegt das Gleichgewicht

HA + H2O -> A(-) + H3O(+) auf der rechten Seite

(pKs nicht mit pH verwechseln..., pKs ist eine Stoffeigenschaft, pH ist die Eigenschaft einer konkreten Lösung (konzentrationsabhängig))

Das hast du richtig erkannt. Salzsäure mit 32 % hat deshalb auch beispielsweise einen pH-Wert von -1. Ab einer bestimmten Säurekonzentration ist es nicht mehr sinnvoll mit dem pH-Wert zu rechnen. Dann sollte man sich lieber direkt die Aktivitäten anschauen.

Was möchtest Du wissen?