Bedeutung Menschen/-Bürgerrechte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wikipedia macht es ziemlich kurz, da kann ich mir eigene Erläuterungen eigentlich sparen:

"Unter Bürgerrechten versteht man im Allgemeinen nur solche Rechte, die sich auf das Verhältnis zwischen Bürger und Staat beziehen, und weniger auf das Verhältnis von Einwohnern des Staates untereinander."

"Des Weiteren sind Bürgerrechte von den Menschenrechten
zu unterscheiden, die allen Menschen überall zustehen (sollten), egal
welchem Staat sie angehören oder in welchem sie sich gerade aufhalten.
Anknüpfungspunkt der Bürgerrechte ist die Staatsbürgerschaft und das
Bekenntnis zu einem Gemeinwesen,
um an dessen Gestaltung teilzunehmen (beispielsweise Wahlen auf
Kommunal- oder Staatsebene, oder Meinungsfreiheit). Anknüpfungspunkt der
Menschenrechte ist das Mensch-Sein selbst – kraft Mensch-Seins kommen
jedem Mensch Rechte zu, die nicht von einer Staatsbürgerschaft abhängen
(beispielsweise Recht auf Leben, oder das Recht auf Freiheit)."

Die Erläuterungen sind m.E. recht brauchbar, du brauchst ja auch keinen Entstehungskontext oder sowas oder? Es scheint auch nicht so zu sein, dass du Bürgerrechte i.S.d. Kommunalsrechts meinst. Anosnten etwas mehr Kontext bitte :D

Viele Grüße, JS

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe das so:

Menschenrechte beziehen sich auf die Rechte ALLER Menschen auf der ganzen Welt, Bürgerrechte auf die Rechte der Bürger des jeweiligen Staates.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?