Bedeutung im Arbeitszeugnis? Betriebliche Belange?

1 Antwort

Das ist mehrdeutig. Entweder hat man dich raus geschmissen oder das Arbeitsverhältnis musste aus betrieblichen/wirtschaftlichen Gründen beendet werden und eine Weiterbeschäftigung war deshalb nicht möglich.

Was wirklich gemeint ist, merkt man erst dann, wenn man das Zeugnis im Ganzen liest.

Arbeitszeugnis aus bestehendem Arbeitsverhältnis

Hallo,

wenn ich mich aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis heraus bewerbe, habe ich ja gar kein Arbeitszeugnis. Wie reiche ich der neuen Firma ein Bewerbungszeugnis ein.

Mein jetziger Arbeitgeber hat kein Interesse mich zu verlieren, ich aber woanders neu anzufangen. Reicht das wenn ich eine Onlinebewerbung abschicke, halt das Anschreiben als normalen Email Text und Schulzeugnisse und sonstige Zeugnisse weg lasse. Aber dann habe ich gar nichts was meine Arbeit dokumentiert. Wie macht man das?

Gruß swaffnir

...zur Frage

Arbeitszeugnis, was meint ihr zu diesem Schlussformel

Das Arbeitsverhältnis wurde aus betrieblichen Gründen mit dem heutigen Tag beendet, was wir sehr bedauern. Wir wünschen Herrn XX für den weiteren beruflichen Werdegang weiterhin viel Erfolg und persönlich alles Gute.

Ist es negativ ?????

...zur Frage

Arbeitszeugnis bei krankheitsbedingter Kuendigung?

Hallo, wenn ich aus Krankheitsbedingten Gründen kündige, ist dieser Kündigungsgrund dann auch im Arbeitszeugnis drin?

...zur Frage

darf der AG sagen das er kein Arbeitszeugnis ausstellt und oder sagen ob der AN ein Arbeitszeugnis selbst schreiben soll?

...zur Frage

Ansparrente gegen Betriebliche Rente?

Hallo zusammen, ich war bei einer Finanzberaterin und diese rät mir meinen Ansparrente-Vertrag ruhen zu lassen . Dieser besteht seit 2004 . Dafür soll ich eine Betriebliche Rente abschliessen. Mein Arbeitgeber würde aber nichts zur Betrieblichen Rente zusteuern und ich liege auch über der Beitragsbemessungsgrenze. Bin nun etwas verunsichert? wer weiß rat

...zur Frage

Ist das Arbeitszeugnis nach 35 Jahren Betriebszugehörigkeit so in Ordnung?

Mein Mann hat nach Monaten endlich sein Arbeitszeugnis bekommen. Ich finde es ist unterste Schublade. Oder sehe ich das falsch?

Herr XXX war motiviert und besaß eine hohe Arbeitsbefähigung.

Herr XXX verfügt über eine gute Berufserfahrung. Seine fachlichen Kenntnisse entsprechen dem heutigen technischen Stand. Herr XXX hat die Betriebsordnung eingehalten.

Herr XXX arbeitete gründlich und zügig. Der Umgang mit den Betriebsmitteln war sachgemäß und überlegt.

Die Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität und die ihm übertragenen Arbeiten führte Herr XXX zu unserer Zufriedenheit aus.

Sein Verhaöten Vorgesetzten und Kollegen war einwandfrei.

Sein Arbeitsverhältnis endete mit dem heutigen Tag aus betriebsbedingten Gründen.

Beendigung des Arbeitsverhältnis war der Vorruhestand nach 35 Jahren Betriebszugehörigkeit. Ist das Zeugnis dafür nicht ein Witz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?