4 Antworten

Grob übersetzt, die Leute wollen mehr ausgeben, im selben Zug, wird dann meistes auch noch ein Grund dafür angegeben.

Falls es auf die Bevölkerung eines Landes beszogen ist, können Gründe die gute Konjunktur oder gestiegene Renten sein etc.

Vielen Dank!

0

Ist das gegenteil von minimalist, der brauch nur das was wichtig ist um gesund zu überleben. 

Wenn du dich von jeder Werbung beeinflussen lässt z.b Schuhe oder Chips [Igitt] Dann ist dein Konsumverhalten gesteigert worden. Du steigerst dich immer dann wenn es etwas gibt, was du vielleicht in einer anderen Form schon gibt Farbe etc. Konsum kann echt Blöd sein !

Danke!

0

gesteigertes Konsumverhalten = die Leute kaufen mehr Verbrauchsgüter ein und verbrauchen diese ;)

Habe es im Zusammenhang mit "Nachteile eines Nebenjobs" gelesen , kann man daraus verstehen das je mehr man an Geld hat ,das Konsumverhalten gesteigert wird ? Was wäre daran schlecht ?:)

1
@alla1979

Volkswirtschaftlich betrachtet ist es ein Vorteil, weil insgesamt mehr umgesetzt wird und alle mehr verdienen können.

Negativ wird es erst, wenn es auf Tabak, Alkohol oder ähnliches bezogen wird, was ich aber in keinem Zusammengang mit einem Nebenjob sehe.

Auch bei Heranwachsenden sollte es nicht negativ sein, da sie ja ihr Geld selbst verdienen, welches sie dann ausgeben.

0

Vielen Dank !!!!

0

Hallo

Gesteigertes Konsumverhalten richtet sich nach der Werbung und Nutzen der

Konsumgüter.

Bei Werbung die den Kaufzwang fördern handelt es sich um

Wettbewerbsvorteile.

Definition.

Gesteigertes Konsumverhalten:

Wettbewerbswidrige Werbung.

Damit verbunden sind Verträge die von vorneherrein ungültig sind.

Somit basiert Konsumverhalten auf Kaufzwang ,Kundenbindung und Kunden

abwerben.

Gruß Ralf

Vielen Dank!

1

Was möchtest Du wissen?