Bedeutung des Korans für Muslime (kurz gefasst bitte )?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sagt das Buch in seiner merkwürdigen Logik doch selber. Gleich vorn in der zweiten Sure steht, dass es angeblich das Buch sei, an dem es nichts zu zweifeln gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Der Koran ist Allahs Gottes Offenbarung an die Menschen.

  2. Da Allah anscheinend nicht intelligent genug ist, sich eindeutig auszudrücken, benötigt der Koran eine verbindliche Auslegung (Schia, Sunna ...). Diese Auslegung ist genauso unantastbar wie der Koran selbst.
  3. Da sich Menschen prinzipiell nie einig sind, haben sich etwa acht verschiedene Rechtsschulen (Arten, wie der Koran zu interpretieren ist) entwickelt, die sich in vielen Fragen diametral widersprechen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sagst es. Der Koran ist nur bedeutend für Muslime.

Nicht aber für alle Nicht-Muslime.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die meisten Moslime ist der Koran >die unveränderbaren Worte Allahs< und leben den Koran blindlings und verweigern sich dem Modernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heilige Buch der Muslime, (angeblich) von Allah über einen Engel an Mohammed übermittelt, verbindliche Handlungsanweisung für Muslime, die sich dem darin festgeschriebenen Glauben unterwerfen, (angeblich) perfekt und unfehlbar, (angeblich) bis heute unverändert und auf ewig unveränderbar.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach mal deine Hausaufgaben schön selber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?