Bedeutung des Dialektes in der deutschen Sprache

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz allgemein lässt sich sagen: Der Dialekt ist das ursprüngliche Deutsch, das sich im Laufe der Evolution entwickelt hat. Die verschiedenen Dialekte gehen fliessend ineinander über. Jedes Dorf versteht sein Nachbardorf und dieses wiederum sein Nachbardorf, doch jedesmal kommen kleine Unterschiede in der Sprache hinzu. Irgendwann sind die Unterschiede so gross, dass sich die Leute zweier Dörfer kaum mehr verstehen können. Das sind die Dialekte. Als der Handel und das Verständnis zwischen den verschiedenen Dialektregionen im späten Mittelalter immer wichtiger wurde, wurde es auch wichtig, dass man eine gemeinsame Hochsprache schuf, weil sich ja einige Dialekte gar nicht verstehen konnten. Die Erfolgsgeschichte dieser neugeschaffenen Hochsprache war aber in den verschiedenen Landesteilen ganz verschieden.

Je nachdem, wo du bist, bedeutet der Dialekt heutzutage ganz etwas anderes:

In Deutschland hat das Hochdeutsche die Dialekte im Alltag in den meisten Regionen verdrängt. Oft spricht nur die ältere Generation den Dialekt noch, wenn überhaupt. Was in Deutschland als Dialekte bezeichnet wird, ist meistens nur ein leichter Akzent, der dem Zuhörer verrät, woher der Sprecher kommt. In Wirklichkeit ist das aber ganz normales Hochdeutsch, einfach regional gefärbt. Die echten Dialekte sind also in Deutschland gar nicht mehr wichtig (Ausnahmen gibt es natürlich).

In der Schweiz und Liechtenstein sieht die Situation anders aus. Im Alltag sprechen fast alle Leute ihren Dialekt. Im Gegensatz zu Deutschland konnte hier das Hochdeutsche die Dialekte nicht aus dem Alltagsleben verdrängen. Hochdeutsch ist die offizielle Sprache und jeder Schweizer spricht hochdeutsch und versteht es perfekt. Im Fernsehen wird meist hochdeutsch gesprochen und in der Schule, in der Politik und im schriftlichen Gebrauch sowieso, aber im Familien- und Freundesleben hat der Dialekt Priorität. Wenn Schweizer hochdeutsch sprechen, dann sprechen sie meistens auch mit einem mehr oder weniger starken Akzent, so dass man hört, dass sie aus dem schweizerisch/süddeutschen Sprachraum kommen.

Die Situation in Österreich kenne ich nicht so gut. Ich habe mir aber sagen lassen, dass es oft ein komisches Mischmasch ist. Anders als in der Schweiz gibt es fliessende Übergänge zwischen dem Dialekt und dem Hochdeutschen. Man kann also mal mit mehr, mal mit weniger Dialekt sprechen. In der Schweiz spricht man entweder das eine oder das andere, aber kein Gemisch. Vor allem die ältere Generation spreche in Österreich noch viel öfter Dialekt, so habe ich mir sagen lassen.

Ein Sonderfall ist Holland. Die niederländischen Dialekte sind sprachlich gesehen auch deutsche Dialekte, allerdings hat sich hier damals nicht das Hochdeutsche als Hochsprache durchgesetzt, sondern man hat auf Basis dieser Dialekte eine eigene Hochsprache entwickelt. Deshalb spricht man heute von zwei verschiedenen Sprachen, obwohl die Dialekte eigentlich fliessend ineinander übergehen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen und wünsche dir einen schönen Abend :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, also spontan fiele mir hierzu ein, dass je nach Region verschiedene Ausdrücke existieren. Z.B. kennt der Duden sowohl das Wort "Krapfen" als auch das Wort "Berliner". Beides also legitime "deutsche" Ausdrücke für ein leckeres Schmalzgebäck ;)

Ich denke, dass der Dialekt die deutsche Sprache geformt hat und auch erweitert hat(mehr Begriffe bzw. Bezeichnungen, Redewendungen). Vllt. lässt sich noch hinzufügen, dass das heutige "Hochdeutsch" sich nach den nördlich preußischen Sprachweisen gerichtet hat ;PP

Viel Erfolg noch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tankizocker
06.09.2014, 10:54

Dankr du hast mir echt geholfen. Jetzt wo ich die Frwge verstehe ist es viel leichter. Danke nochmal ;)

0

Honigsüßer Ausfluß. Weil der Urin bei hohen Zuckerwerten süß schmeckt. Das mußten früher Tiere oder Sklaven probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?