Bedeutung Bibelvers?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Timotheus ist in jungen Jahren, durch Paulus, zu Glauben gekommen.

Man darf annehmen, dass er deshalb im Glauben ein recht grosses und gutes Wissen hatte.

Doch anscheinend trauten ihm die älteren Nachfolger von Jesus ihm das nicht zu. Paulus ermuntert ihn deshalb, nicht ängstlich oder zaghaft seine Meinung zu vertreten.

Paulus ist sich aber auch bewusst, dass junge Leute durch das Umfeld leicht vom Glauben abfallen können. Deshalb auch der Hinweis auf die Keuschheit.

Paulus unterstützt den Bruder Timotheus (1.Tim.1,1-2) mit aufbauenden Worten,

weil der noch relativ jung war (1.Tim.4,11).

Woher ich das weiß:Recherche

Du meinst sicher 1.Tim 4:12

Dieser Hinweis an Timotheus zeigt, das es Probleme damit geben konnte, jemanden (nur) nach seinem Alter zu beurteilen. Warum aber der Hinweis an den jungen Timotheus und nicht an die Versammlungen?

Nun Paulus wollte Timotheus darauf hinweisen, dass das durchaus passieren wird, er aber durch sein Verhalten beweisen konnte, das diese Denkweise nicht unbedingt auf Christen anzuwenden ist, besonders dann nicht, wenn diese zu Ältesten ernannt worden sind.

Im Walvoord-Bibelkommentar steht zu 1. Timotheus 4,12:

  • "Auf den ersten Blick scheint Paulus' Aufforderung, Timotheus solle sich von niemand wegen seiner Jugend lächerlich machen lassen, unausführbar, da dieser ja schließlich keinen Einfluss auf die Einstellung anderer hatte. Doch in Verbindung mit dem zweiten Teil des Verses wird deutlich, was Paulus meint. Timotheus soll sich durch seine relative Unerfahrenheit und die Meinung der anderen nicht einschüchtern lassen, sondern seine Reife durch eine so gottgefällige Lebensführung unter Beweis stellen, dass er in allen Bereichen seines Lebens anderen Christen ein Vorbild wird: im Wort, im Wandel ("Verhalten oder Lebensführung", anastrophE; vgl. 1Tim 3,15), in der Liebe, im Glauben, in der Reinheit (hagneia, "moralische Reinheit"; das Wort taucht nur hier und in 1Tim 5,2 auf)."

wie interpretierst du "Keuschheit" hier?

1
@zahlenguide

Walvoord erklärt es recht gut: "Reinheit (hagneia, "moralische Reinheit"; das Wort taucht nur hier und in 1Tim 5,2 auf)".

Mit Reinheit dürfte gemeint sein, auf alles zu verzichten, was die Bibel verbietet. Ein Beispiel wäre außerehelicher Geschlechtsverkehr.

2
@zahlenguide

Das wird in der Bibel nicht genannt, also weder verboten noch empfohlen.

Einige Christen und Kirchen verbieten es trotzdem. Eine biblische Grundlage haben sie dafür aber nicht.

Deshalb würde ich bei diesem Thema nicht über die Bibel hinausgehen wollen und nicht etwas verbieten wollen, dass die Bibel gar nicht anspricht.

1

Das schrieb Paulus an den jungen Timotheus, der von seiner Jugend an von seiner Großmutter und Mutter nach den Schriften erzogen und belehrt wurde. - Später war er ein Wegbegleiter des Paulus und gründete mit ihm einige Versammlungen. In diesen ernannte man Älteste, die sich um die Herde kümmern sollten. Da er noch sehr jung war, mochten das einige Ältere nicht gern gesehen haben. Der Text diente als Stütze!

Was möchtest Du wissen?