Bedeutung Bibelvers?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gedanken haben große Bedeutung. Wenn wir unsere Gedanken beherrschen, können wir alles beherrschen. Mit einem Gedanken erschuf Gott die ganze Schöpfung.

Wenn du bei jemandem irgendwelche Unzulänglichkeiten entdeckst, dann ist es das beste, ihm das unter vier Augen zu sagen, freundlich und liebevoll: ”Möchtest du nicht versuchen, dich zu ändern?” Verbreitest du aber nur Geschwätz, indem du wie eine verseuchte Ratte umherläufst und jedem erzählst ”er ist so oder so”, dann ist das wirklich schlecht. Gedanken beeinträchtigen dich. Wie du denkst, so wirst du. Wenn du immer schlecht von anderen denkst, wirst du so werden.

Wenn ihr über jemanden negativ denkt, sendet ihr Gedankenschwingungen gegen ihn aus. Gedankenschwingungen sind sehr mächtig. Ihr müßt Kontrolle üben, müßt eure Gedanken beherrschen. Vergeudet nicht euer Leben und eure Kraft mit solchen Gedanken. Denkt positiv. Wenn ihr denkt, jemand sei gut und nochmals gut, dann werdet ihr gut. Wenn ihr schlecht von anderen denkt, werdet ihr schlecht. Das ist das einzige Geheimnis der Heiligen. Sie wünschen selbst jenen Gutes, von denen sie getötet werden.

Sant Kirpal Singh

Dankeschön für die Antwort:)🌟

0
@Emma60

"Wenn ihr über jemanden negativ denkt, sendet ihr Gedankenschwingungen gegen ihn aus. Gedankenschwingungen sind sehr mächtig." -

Ein sehr interessanter Satz! Ich glaube auch, dass negative, böse Gedanken sich irgendwie bemerkbar machen können, sei es, dass sie in einer besonderen Betonung des Sprechens oder in einer Geste (Nichtachtung, Abwendung, kalte Schulter zeigen etc.) deutlich werden können und dann seitens des so (negativ) Behandelten u.U. zu Reaktionen führen, die Unglück auslösen (können). Man macht sich dann einer bösen Tat schuldig, für die man eventuell zur Verantwortung gezogen wird. Denn im Psalm 34, V. 22 heißt es: "Die den Gerechten hassen, werden Schuld haben." Der Hass ist im negativen Gedanken - sei es durch Schwingungen, sei es durch Gesten - deutlich geworden und von dem Gerechten entsprechend aufgenommen worden. Man kann sich dann nicht herausreden, man habe es nicht so gemeint, und die Gedanken an sich könnten ja nichts Böses ausrichten.

0

Die als recht genau und wortgetreu geltende Übersetzung "Schlachter 2000" übersetzt Sprüche 30,4: "Mehr als alles andere behüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus."

Im Bibelkommentar von Dr. John F. Walvoord steht zu diesem Vers: "Das Herz bedarf der besonderen Bewachung, denn aus dem Herzen (als Quelle) entspringen die Taten eines Menschen (vgl. Lk 6,45). An dieser Stelle bedeutet "Herz" mehr als nur den geistigen oder seelischen Bereich; aus dem Herzen kommen auch die Wertvorstellungen eines Menschen (vgl. Mt 6,21)."

Unsere Lebensqualität und unsere Zukunft hängen mit davon ab, wie es in unserem sinnbildlichen Herzen aussieht. 

Unser Herz ist für Gott ein offenes Buch (1. Samuel 16:7). Er sieht „die verborgene Person des Herzens“, also wer wir wirklich sind. Das entscheidet, wie er über uns denkt (1. Petrus 3:4).

----------

Sinngemäß sagen ALLE Bibelübersetzungen dasselbe. Manchmal ist in der Fussnote oder Querverweis ein Hinweis, der uns Klarheit verschafft. 

Hier Sprüche 4:23 in verschiedenen Übersetzungen:

"Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens." (Elberf. B.)

"Behüte dein Herz mit allem Fleiß; denn daraus geht das Leben." (Luther B.)

"Mehr als alles andere behüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus." (Schlachter B.)

"Mehr als alles sonst, was zu behüten ist, behüte dein Herz, denn aus ihm sind die Quellen des Lebens." (NWÜ)

In der NWÜ findest Du den Querverweis auf Mat. 12:35:

"Der gute Mensch bringt aus seinem guten Schatz Gutes hervor, während der böse Mensch aus seinem bösen Schatz Böses hervorbringt."

Und ein Querverweis auf Römer 8:6:

"Denn das Sinnen des Fleisches bedeutet Tod, das Sinnen des Geistes aber bedeutet Leben und Frieden,"

Was möchtest Du wissen?