Bedeutet Ramadan von Sonnenaufgang bis -untergang nichts zu essen oder nur auf das Mittagessen zu verzichten?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Fasten bedeutet, nichts zu essen und zu trinken von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Da ihr in der Fastenzeit isst, wird euer fasten gebrochen, da spielt es dann auch keine Rolle mehr, wenn ihr auf Mittagsessen verzichtet oder nur Wasser trinkt, da es ja schon ungültig ist.

Ob es Gott missfällt? Im Ramadan zu fasten ist eines der fünf Säulen. Wenn das jedes Jahr bei euch so ist (wovon ich ausgehe) erfüllt ihr schon mal diese eine Säule nicht. Wie steht es mit den anderen vier?

Ich bin ein Moslem und faste auch . Das schadet garnicht den Körper ausser man wird hungrig und durstig aber ist auch normal ... natürlich wenn man Tabletten benutzt oder Krankheiten haben solltet dann sollte man nicht fasten . Man muss so c.a um 3 aufstehen bis halb essen dann bis c.a 22 uhr nichts essen aber du kannst dir ein app herunter laden über das Gebet
Ich empfehle dir "namaz vakitleri" da musst du auf imsak und auf aksam achten
Ich hoffe ich konnte dir helfen

Ich glaube nicht, dass Gott das Fastengebot auf die Minute festgelegt hat. Überhaupt mal zu fasten das ist das Gebot. wobei nicht nur an Essen gedacht ist. Man kann auch beim Autofahren fasten (mehr zu Fuß gehen oder beim Fernsehen, etc.)

Überhaupt ist der Ramadan eine scheinheilige Sache: Am Tag nichts essen und dann am Abend schlemmen bis zum Kotzen. Das soll Fasten sein??

Was möchtest Du wissen?