Bedeutet das Schwul zu sein?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Servus bugles23,

Schwul sein bedeutet, dass du ausschließlich auf dein eigenes Geschlecht stehst. :)

Wenn du auch Frauen attraktiv findest, bist du auf keinen Fall schwul, sondern bisexuell, da du beide Geschlechter magst (was ja noch keine Aussage darüber macht, ob du irgendeines der Beiden bevorzugst oder nicht)

Es kann daher sein, dass dich der Gedanke an Sex mit Männern irgendwie erregt, wenn dir Oralverkehr gefallen hat - ich vermute aber nicht, dass du "richtig" bisexuell bist, weil du ja dem Ganzen generell ablehnend gegenüberstehst.

Vermutlich findest du Oralverkehr einfach erregend, weil der Partner da nicht so stark ins Gewicht fällt - wenn jemand einen Mann einen bläst, macht es ja keinen Unterschied ob es selbst ein Mann ist oder eine Frau. :o

Es kann auch sein, dass dich die Tatsache erregt, dass ein Mann die Stellen am Penis besser kennt und daher vielleicht einen "besseren" Oralverkehr geben kann - keine Ahnung, aber es wäre eine Möglichkeit.

Ob du jetzt bisexuell bist oder hetero, kann nur einer sagen: Nämlich du selbst. :)

Im Endeffekt sind das aber alles nur Kategorien - und es ist eigentlich auch völlig egal, in welche Kategorie du dich einsortierst, solang du auf dein Bauchgefühl hörst.

Mach dir keine Gedanken :3

Lg

Hallo bugles23,

nur mal kurz zur Aufklärung: 

heterosexuell = ein Junge fühlt sich ausschließlich zu Mädchen hingezogen

homosexuell (schwul) = ein Junge fühlt sich ausschließlich zu Jungs hingezogen.

alles dazwischen wäre bisexuell

Da du dich zu Mädchen hingezogen fühlst, kannst du folglich schon mal nicht homosexuell (schwul) sein.

Ob du allerdings heterosexuell bist, oder doch (ein wenig) bisexuell, kann ich dir nicht sicher sagen. Aber eigentlich ist es doch auch egal. Du magst, was du magst. Dabei ist es doch egal, wie man das jetzt nennt, oder nicht?

Mache einfach das, was dir gefällt!

LG Sascha

Das muss nicht zwingend heißen das du schwul bist. Dir können in dem Moment andere Gedanken im Kopf rumgeschwirrt sein die dich erregt haben. Dies kann ebenso Unterbewusst ohne dein eigenes Wissen geschehen sein. Dich als homosexuell einstufen kannst du dich erst, wenn du wirklich tatsächlich auf Männer stehst. Es magst Körperkontakt mit ihnen zu haben und ihren Körper anzuschauen. So eine Szene zu sehen bedeutet absolut gar nichts. Und nach deinen Schilderungen bin ich mir definitiv sicher du bist Heterosexuell, stehst also durch und durch auf Frauen.

Wenn überhaupt, dann hast Du höchstens eine ganz leichte Tendenz zur Bisexualität, aber auch wirklich nur ganz leicht. Homosexuell bist Du auf keinen Fall, da Du ja zu 99% auf Mädels zu stehen scheinst.

Sexualität ist ja eher so ein Spektrum als nur hetero- und homosexuell, wenn du dir das ganze nicht mit einem Mann vorstellen kannst, dann lass es, ist ja nicht so als ob dich jemand zwingt.

Ich würde mir eher darüber sorgen machen, dass du es abstoßend findest, wenn zwei Männer sich küssen...

Kommt darauf an. Hast du während dem Blowjob an eine Frau gedacht? Wenn ja, kommt daher die Erregung. Schwul bist du nicht, wenn ein bisschen bi.

Mache dir gar keine Gedanken. Das ist völlig normal. Selbst, wenn du schwul oder bisexuell wärest, ist das kein Beinbruch. Genieße deine Sexualität, welche es auch immer sein mag! :-)

Hey... 

Nein ich denke nicht das gay bist...  

Da du dich ja zu Mädchen hingezogen fühlst...  

Höchstens könntest du bi sein...  Aber eigentlich glaub ich das auch nicht...  

das ist eine Gute Frage.

denn hier wird sehr deutlich das wir dazu neigen alles sofort zu beurteilen.

stell Dir vor du bekommst eine Erektion wenn Du einen Schrank siehst , dann hast Du ein Problem denn dafür gibt es noch keine Schublade wo Du das einordnen kannst

alles wird gleich in Schubladen eingeordnet der eine ist schwul , lesbisch, hetero, bi, doof, dumm, hässlich, schnell, träge, verbrecher usw

alles wird sofort beurteilt und verurteilt.

ist das wirklich nötig ?

ich sage nein. das Leben ist Veränderung und jeder hat das Recht auf ein glückliches Leben,

wenn ein Mann von einem Porno erregt wird dann ist das halt so und das beruht einfach auf der Tatsache das Sex in jeder Form auch erregend ist.

Wenn ein Mensch Sex sieht möchte er das auch haben, so würd ich das sagen

Sex zu sehen macht sexuell erregt,

Pornos setzen Sexualität frei, man denkt an Sex und wenn man an Sex denkt möchte man Sex haben so einfach ist das.

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte,

achte auf Deine Worte denn sie werden Taten

achte auf Deine Taten denn sie werden Dein Charakter

Och, sexuelle Attraktion zu Schränken kann man schon zu Objektophilie einordnen. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Ansonsten stimme ich dir zu, dass man nicht alles in Schubladen einordnen sollte. Allerdings ist es auch hilfreich etwas so genau wie möglich beschreiben zu können um Missverständnisse zu minimieren.

1

Was möchtest Du wissen?