Bedenken wegen der neuen Schule..?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke nicht das du dir Sorgen machen musst. Tipps ist schwierig. Einen habe ich aber: Sei wie du bist. Verstelle dich nicht. Sprich am besten auch mit den neuen Lehrern darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

FREUE dich auf die völlig neuen Lebensumstände: Du kannst jetzt früher mal gemachte "Blödheiten" einfach abhaken, weil quasi ALLES "auf Null" steht. Anfangs kann das Neue doch nur aufregend und interessant sein: Du lernst eine Stadt kennen, mit der du viellleicht bisher gar nichts zu tun hattest, also hast du quasi die gleiche Situation, wie wenn du in den Urlaub fährst. Dort kennt man üblicherweise auch erst niemanden und weiß nicht, wo man gut einkaufen oder essen gehen kann. Neue Bekanntschaften zu machen kann zwar mühsam sein, verhilft einem aber auch dazu, sich zukünftig besser zurechtfinden zu können. Durch meine annähernd vierzig Umzüge in der alten und neuen Bundesrepublik habe ich einen sehr weit verstreuten Freundes-und Bekanntenkreis, so dass ich im Westen unseres Landes praktisch überall mal eben eine Übernachtungsmöglichkeit oder einen netten Kontakt zum gemeinsamen Kaffeetrinken habe. ICH finde das sehr angenehm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an in welche Klasse du bist ab 3,4 kannst du nicht mehr wirklich der Klassengemeinschaft beitreten 1. Klasse ist gut das sind alle neu und 2. geht noch.

Und mach dor keine sorgen das du ausgelacht wirst wegen mathe oder so die meisten sind sowieso schlechter

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
anonym120312 25.05.2016, 14:33

ich komme in die 10. klasse..

0

Was möchtest Du wissen?