Bedenken um meine Katze...

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo verena,

eine Schilddrüsenüberproduktion bei älteren Katzen ist keine Seltenheit. Die Ursachen für diese Erkrankung können allerdings unterschiedlich sein. Meist liegt dem eine Überproduktion der Schilddrüsenhormone T3 und T4 aber auch TSH (Thyreoidea-stimulierendes Hormon) zugrunde.

Wenn du eine generelle Regulation der Überproduktion erreichen möchtest, kannst du auch zusätzlich Einzelhomöopathika einsetzen. Sollte sich eine Besserung einstellen, gut zu erkennen an der nachlassenden Nervösität und dem fortlaufendem Gewichtsverlust, ist es sinnvoll die allopathischen Mittel langsam zu reduzieren. Für diese Behandlung empfiehlt sich in erster Linie : Thyreoidinum C30 täglich 8Tropfen oder 8 Globuli mit ins Futter gegeben. Du kannst aber auch zusätzlich Jodum C30 einsetzen. In dem Fall bekommt dein Kätzchen täglich die Mittel im Wechsel für 1 – 2 Wochen.

Patienten mit einer Hyperthyreose stehen auch gute Komplexmittel zur Verfügung von Heel, Horvi, Wala..., die auch auf das Patient typische Symptombild zugeschnitten sind. Darüber kannst du dich im Internet oder auch in deiner Apotheke informieren. Prinzipiell solltest du Fertigfutter mit Seefischanteilen vermeiden.

Ein weiteres Mittel, welches die normale hormonelle Funktion wiederherstellt ist der Muskatellersalbei als ätherisches Öl von dem das Kätzchen täglich ein paar Tropfen mit ins Futter bekommt.

Felimazole wird nicht gut vertragen, häufiges Erbrechen ist dann die Folge. Ein Präparat, welches weitaus besser vertragen wird ist das Carbimazol 5 und 10 mg aus der Humanmedizin. Es braucht allerdings oft höhere Dosen, um die Werte wieder zu normalisieren. Empfehlenswert sind bei diesem Mittel 2 Gaben täglich, je morgens und abends.

Alles gute deinem Kätzchen

LG Bajana

verena15 15.07.2012, 16:05

Vielen Dank für die ganzen Tipps!

0
Saemmie 15.07.2012, 18:24

Also das kann ich nicht bestätigen mit dem Felimazole und dem Erbrechen. Ich kenne einige Leute die Felimazole geben und keine Probleme damit haben. Ich weiss nicht wie du auf so was kommst.

0
MyBajana 16.07.2012, 16:04
@Saemmie

Hallo Saemmie,

Carbimazol ist ein inaktives Pharmaprodukt, welches erst durch die Verstoffwechselung im Organismus zum Wirkstoff Thiamazol umgewandelt wird. Das hat eine bessere Resorption bei oralen Gaben und auch einen gezielteren Einsatz zum Vorteil.

Allgemein wird Carbimazol besser vertragen, da die Nebenwirkungen auf den gesamten Verdauungstrakt geringer ausfallen als bei dem Aktivstoff Felimazole. Weitere Vorteile des Carbimazol sind seine Geschmacksneutralität und seine deutlich geringeren Kosten. Meist verordnen die Tierärzte Carbimazol leider erst dann, wenn Felimazole nicht vertragen wird.

0
MyBajana 17.07.2012, 15:39

Hallo verena,

ich danke dir für deinen Stern und freue mich, dass du natürliche Mittel einsetzen möchtest, die nicht nur die Symptome unterdrücken, sondern in der Lage sind zu heilen.

Bedenke aber bitte, dass bei einsetzenden Heilfortschritten die allopathischen Mittel immer wieder neu von einem TA oder THP angepasst werden müssen, denn sonst kommt es zu einer Überdosierung , was zu einer Schilddrüsenunterfunktion führt mit einsetzenden Ausfallerscheinungen bestimmter Organsysteme.

Zusätzlich kannst du deinem Patienten eine Teezubereitung aus Leonurus cardiaca (Herzgespann) und Crataegus oxyacantha (Weißdorn) anbieten, die dann ins tägliche Trinkwasser zu mischen ist. LG Bajana

0

Hallo, erstmal ist es ganz wichtig das sie wirklich täglich ihre Tablette bekommt, egal wie, unser Kater hat auch SDÜ, er bekommt statt Felimazole Carbamazepin (das ist aus der Humanmedizin) was du schreibst hört sich nach einer Nebenwirkung von Felimazole an, das haben viele Katzen und deshalb haben wir gleich mit den anderen Tbl angefangen, berichte mal deinem TA und frag ihn deshalb (viele machen es leider nicht) seine Freßattaken sind auch schon besser geworden nach jetzt 11 Tagen was du sonst noch tun kannst ist beim Futter auf den Jodgehalt achten, wenn möglich kein Futter mit zugesetztem Jod füttern und Futter mit viel Fett füttern am besten Rohfleisch damit sie etwas auf die Rippen bekommt kann dir auch nur empfehlen dich in einem Forum anzumelden, dort bekommst du auch Tipps zum päppeln (z.B.Katzen-forum.net)

verena15 15.07.2012, 15:44

Danke für die Tipps! Das mit dem Jod habe ich auch schon gehört! Könntest du mir vielleicht Futter ohne zugesetztem Jod empfehlen? (:

0

Hallo Verena, erstens ist es wohl wichtig, dass Deine Katze die Medikamente REGELMÄSSIG nimmt. Somit geht es nicht, dass sie tagelang unterwegs ist. Zweitens würde ich den TA noch einmal kontaktieren, eventuell eine Zweitmeinung (bei einem anderen TA oder Tierklinik) einholen. Wenn sie die Medikamente nicht verträgt, gibt es bestimmt noch etwas anderes. Gute Frage.net ist ein tolles Forum, aber Du solltest Dich an ein renes Katzenforum wenden, z.B. www.miau.de Die Forumsmitglieder dort kennen sich SEHR gut aus und helfen immer gerne mit ihren Ratschlägen. LG Desiree14

Ja, meine Katze hat auch eine Schilddrüsenüberfunktion. Ich gebe ihr Felimazole 2,5 sowie Fortekor 2,5 (soll die Nieren unterstützen.) Meine Katze hat diese Krankheit nun schon seit 2 Jahren. Wichtig ist halt, dass man immer mal wieder das Blut untersuchen laesst, um zu sehen wie die Werte sind.

Ich bin auch schon am verzweifeln. Meine Katze ist 16 Jahre geworden. Mal nimmt sie etwas zu, dann wieder ab. Im Moment haelt sie 3,5 kg. Sie frisst auch viel. Ich habe das jetzt mal so gemacht, wenn sie viel umher läuft unruhig ist. dann gebe ich ihr am Abend 2 Tabletten also 5mg - morgens 1 mit 2.5 mg. Ich muss aufpassen das sie die wirklich schluckt, denn sie trixt ich immer aus -spuckt sie aus wenn ich es nicht sehe und die Tablette liegt dann irgendwo in der Wohnung.
Wenn deine Katze Durchfall hat und unruhig ist wie z. B. hyperaktiv, dann ist sie mit den Tabletten nicht richtig eingestellt- und du musst nochmal zum Tierarzt.

verena15 15.07.2012, 15:48

Wenn deine Katze das seit schon 2 Jahren hat, hoffe ich meine wird auch noch eine Zeit lang das schaffen (:

Das mit dem hyperaktiv kenne ich zu gut! Manchmal echt anstrengend. Okay. Ich werde deinen Rat berücksichtigen. Danke für die Antwort! (:

0

Du musst unbedingt zum Spezialisten mit ihr. Sie hat eine Schilddrüsenüberfunktion, was einhergeht mit Unruhe, Gewichtsabnahme u. Schlaflosigkeit (genau wie beim Menschen). Tritt dem Tierarzt nochmal auf die Füße oder wechel ihn!

Genauso ist es bei unserer Katze. Sie ist genau 17 J alt und bekommt die Tabletten schon über 1 Jahr. Werden bei Euch auch zwischendurch Blutuntersuchungen gemacht ? Daraufhin haben wir dann die richtige Dosierung für unsere Katze gefunden. Fing zuerst mit 1 Tabl täglich an, die Werte wurden aber schlechter und die Dosis haben wir jetzt auf 2 - 3 Tabl erhöht. Damit halten wir ihr Gewicht. Zwischendurch machen wir aber auch zusätzlich eine Wurmkur u es wird immer noch etwas besser bei ihr. Da sie noch viel auf Tour ist kann sie auch noch anfällig für Würmer sein, sei es durch Würmer oder auch Trinkwasser, was sie draussen zu sich nimmt. Zusätzlich geben wir ihr regelmässig Nutrical Aufbaupaste, hilft auch etwas. Deine Katze ist ja noch nicht steinalt u Ihr solltet mit den Medikamenten noch einige Jahre was von ihr haben können. Aber Blutwerte u Medi sind wichtig.

Habe leider keine erfahrungen damit und ich bin mir nicht sicher ob Du hier die Antwort bekommen wirst die brauchst. Im netz gibt es unzähliche gute Katzenforen. Schau doch mal nach und frag da nach. Alles Gute für die Mieze!

verena15 14.07.2012, 23:04

Man kann es hier ja einfach mal versuchen. Vielleicht habe ich ja Glück.

Danke (:

0
Rabiba 14.07.2012, 23:09
@verena15

Ja sicher kann man es versuchen. Ich denke auch es gibt hier leute die Dir vielleicht Tips geben könnten. Aber ob die online sind... Naja, bei solchen speziellen ffragen würde ich halt immer erst schauen ob ich ein Forum oder ähnliches finde.

0

Mit Schilddrüsenkrankheit von Katzen kenne ich mich nicht aus,aber zum Füttern und zunehmen kann ich dir ein paar Tipps geben.Kannst du die Tabletten nicht in einer kleinen Kugel Leberwurst verstecken?.Kaufe ihr mal Rinderhackfleisch oder eine dünne Scheibe Rindfleisch und schneide sie in kleine Würfel.Füttere das deiner Katze öfter mal.Die meisten lieben es,vielleicht nimmt sie dann wieder zu.Ich gebe meiner Katze auch ab und zu eine Scheibe Rinderleber,fein geschnitten.Das liebt sie.L.G.

verena15 14.07.2012, 23:59

Das was du beschreibst haben wir schon probiert. Manchmal klappt es mit dem "verstecken" der Tablette aber manchmal auch nicht. Oft ist es auch so, dass unsere Katze das Leckerlie frisst aber die Tablette wieder ausspuckt. Mittlerweile kennt sie unsere ganzen Tricks schon :/

Trotzdem Danke! (:

0
minkerl58 15.07.2012, 00:03
@verena15

Das kenne ich,meine hat die Tablette auch schon oft wieder ausgespuckt.L.G.

0

Ich hab hier eine 14jährige mit SDÜ. Seit einem Jahr bekommt sie nun Felimazole, allerdings leider nicht wirklich durchgehend sondern meist für ein paar Wochen, dann ist wieder für eine Weile keine Tablette in sie hineinzubekommen. Wenn ich merke, dass sie wieder anfängt, wie verrückt zu fressen, weiss ich, dass höchste Zeit für die nächste "Kur" ist..... wir müssen demnächst mal wieder Blut nehmen, bin gespannt auf ihren Wert.

Ihr geht es damit ganz gut, und sie ist auch nicht mehr ganz so dünn wie sie schon war. Allerdings hat sie zum Glück auch nichts mit Erbrechen zu tun, ihres Symptomatik erschöpft sich in Gewichtsabnahme und Heißhunger.

Wie ist denn ihr T4 und womit wird sie therapiert?

Ich würde dir auch raten, dich in verschiedenen Katzenforen umzusehen, dort triffst du garantiert auf etliche Leute mit SDÜ-Katzen, die ihre unterschiedlichen Erfahrungen mit dir teilen. (zB www.katzen-forum.net )

verena15 14.07.2012, 23:32

Unsere Katze bekommt auch Felimazole! Doch wie bei dir das selbe Problem. Sie frisst nicht immer die Tabletten. Es ist sehr schwer ihr die "erfolgreich" zu geben.

Das macht mir trotzdem Mut von Dir! Also das sie nicht mehr so dünn ist und das das Erbrechen weniger geworden ist. (: Vielleicht bekommt meine doch noch die Kurve.

Ich werde mich in dem Forum mal umsehen. Dankeschön!

0
cuckoo 14.07.2012, 23:47
@verena15

Wenn die Tabletten ein echtes Problem sein sollten, sprich mal mit deinem Tierarzt. Meine Tierärztin hat mir, als es anfangs ganz schlecht ging mit den Tabletten, in der Apotheke eine transdermale Salbe herstellen lassen, mit der der Wirkstoff vom Felimazole über die Haut aufgenommen wurde.

Ging eine Weile auch ganz gut, aber irgendwann wollte Miez nicht mehr, dass ich ihr die ins Ohr schmiere (ins Ohr deshalb, weil die Salbe da direkt auf Haut trifft und nicht erst auf eine Lage Fell). Ich fand's auch insofern ungeschickt, weil ich immer einen Handschuh oder Fingerling anziehen musste, denn der Wirkstoff geht ja sonst auch durch meine Haut....

Aber es ist eine echte Alternative, wenns mit der Tablette nicht geht.

Ich geb die Tabletten mittlerweile in einem Stück Vitakraft-Stick. Die sind im Vergleich zu anderen Sticks ziemlich dick, mit einer Nadel oder sonst was Spitzem kann man da gut ein bisschen was an Material rauspulen, und die Tabletten sind ja recht klein, passen da gut rein ;)

0
verena15 15.07.2012, 00:00
@cuckoo

Über die Salbe, als Alternative, werde ich mich mal informieren. Danke (:

0

Gute Besserung für deine Mieze.

dennnis03 14.07.2012, 23:00

Hei Sie wird vileicht sterben wie meine offendlch stirbt sie nicht

0
Sommerloch2010 14.07.2012, 23:04
@dennnis03

Hm... sterben wird sie früher oder später sicher. Aber man hofft ja immer, dass es nicht so früh ist. Unser Kater ist auch schon 12 und wir hoffen, dass er 34 wird. Aber leider ist das nur ein Traum.

0
Saemmie 15.07.2012, 18:27
@Sommerloch2010

34 Jahre vielleicht nicht, aber eine meiner Katzen wurde 22 Jahre alt - tolles Alter für eine Katze....................

0

Was möchtest Du wissen?