Bedarfsgemeinschaft wann?

3 Antworten

Wenn die Eltern ALG - 2 beantragt haben,du unter 25 bist bzw.deinen Bedarf nach dem SGB - ll nicht aus eigenem Einkommen decken kannst oder selber ein eigenes Kind unter 6 Jahren bei deinen Eltern betreust und erziehst,gehörst du zur BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) deiner Eltern !

So ist es und wenn man selber Einkünfte hat, werden die angerechnet

Grundlage ist das BGB, denn danach muß jeder in einer Familie seinen Beitrag zum Lebensunterhalt erbringen

Grundlage ist das SGB II.

1
@beangato

Irrtum - das SGB II baut in weiten Teilen nur auf dem BGB auf, das 1896 entstand und zum 1.1.1906 Rechtskraft erlangte

Es handelt sich also um einen Sachverhalt, der schon über 100 Jahre Standard ist

0
@Midgarden

Das BGB - hat mit dem SGB - ll nichts zu tun,in diesem sind Kinder ihren Eltern nicht zum Unterhalt verpflichtet,wenn das Kind selber Einkommen erzielt,dann wird dieses auf den Bedarf des Kindes angerechnet und nicht auch noch auf den der Eltern oder sogar Geschwister !

Eine Ausnahme bildet hier nur das Kindergeld welches die Eltern evtl.noch für das Kind beziehen,dieses kann dann wieder zum Einkommen der Eltern werden,wenn das Kind selber es nicht mehr zur eigenen Bedarfsdeckung benötigen würde.

Wenn das Jobcenter eine Unterhaltsvermutung unterstellen würde,kann man dieser schriftlich und fristgerecht widersprechen,in der Regel reicht da ein kurzes formloses Schreiben aus,auf dem angegeben wird dass das Kind alleine wirtschaftet und keine finanzielle Hilfe gibt.

Hat das Kind nämlich ausreichend eigenes Einkommen und ist schon min.18 Jahre alt,kann seinen Bedarf nach dem SGB - ll aus diesem decken,dann könnte es nämlich sogar schon unter 25 und ohne Zusicherung für den Auszug raus aus dem Haushalt der Eltern.

Und was hätte dann das Jobcenter von der ganzen Sache ?

Im Gegenteil,wenn das Kind dann seinen eigenen Haushalt hätte,könnte es sogar selber einen eigenen Antrag auf ALG - 2 und ggf.sogar auf eine Erstausstattung der Wohnung stellen und würde evtl.dann noch eine Aufstockung vom Jobcenter bekommen.

0
@isomatte

Noch einmal - ich sehe in der Frage nichts von eigenem Einkommen ;-)

Mir ging es lediglich um den Hinweis, daß "Bedarfsgemeinschaft" lediglich ein neuer Begriff, aber kein neuer Sachverhalt ist - das gab es schon in der Steinzeit und war ein wesentlicher Grund für die bis ins 19. Jahrhundert reichende Kinderarbeit und wurde erstmals gesetzlich im BGB verankert.

Eine ausführliche Abhandlung des SGB II ergibt sich für mich aus der kurzen Frage ohne Details nicht

 

0
@Midgarden

Das spielt ja auch erst einmal gar keine Rolle !

Du sprichst hier aber vom BGB - und nach diesem wäre auch ein Kind gegenüber seinen Eltern zum Unterhalt verpflichtet,wenn das dementsprechende Einkommen vorhanden wäre.

Ich habe dich lediglich darüber aufgeklärt das es im ALG - 2 Bezug nicht nach dem BGB - sondern dem SGB - ll geht und danach sind Kinder den Eltern gegenüber eben nicht zum Unterhalt verpflichtet,weil diese selber noch arbeitsfähig sind,denn sonst würden sie keine Leistungen mehr vom Jobcenter sondern vom Sozialamt nach dem SGB - Xll beziehen.

0

Wenn die Eltern ALG II beziehen und Kind jünger als 25 ist, ist das der Fall.

Bedarfsgemeinschaft Wohngeld?

Wer zählt als Bedarfsgemeinschaft bei Wohngeld? Zählen die eigenen Kinder wenn sie als Untermieter bei den Eltern wohnen, über 25 sind und eine Ausbildung machen?

...zur Frage

ALG II (Hartz4)

Wo genau liegt die Grenze der Bedarfsgemeinschaft in einem Mehrgenerationenhaus? Müssen Onkel und Tante, Oma und Opa auch mit in die Bedarfsgemeinschaft? Bei den Eltern seh ich da ja ein, aber wie weit geht das?

...zur Frage

Wird man durch Taufe automatisch zum Kirchenmitglied?

Wenn man als Baby getauft wurde, wird man dann automatisch Kirchenmitglied und muss als Erwachsener Steuern zahlen? Oder kann man als Erwachsener selbst entscheiden, ob man Kirchenmitglied werden möchte?

...zur Frage

Ab wann wird für eine Bedarfsgemeinschaft bei alg1aufgestockt?

Ich bin Alleinverdienerin für Mann und Kind und erhalte nun Alg1. Ab wann muss / kann aufgestockt

werden?

...zur Frage

Ab 25 Haushaltsgemeinschaft?

Muss mich unbedingt vergewissern ob ich es richtig verstanden habe .. bin 25 Jahre und lebe im haus meiner Eltern mit meinen Geschwistern. Wie ich verstanden habe bin ich ab 25 Jahre nicht mehr in einer Bedarfsgemeinschaft sondern in einer Haushaltsgemeinschaft ! Richtig ??

Soweit so gut...das gute ist meine Eltern haben im eigenen haus eine kleine Wohnung ungefähr 15-20 Quadratmeter zu vergeben wo ich drin sein kann anstatt eine Wohnung draussen zu suchen. Wird die Miete vom Jobcenter übernommen?? Ich Stelle natürlich einen Antrag auf ALG 2.wird die Miete vom Jobcenter dennoch übernommen wenn man eine Arbeit gefunden hat ,zum Beispiel Zeitfirmen ??? Wäre echt nett wenn einer so gut es geht mir es beantworten kann

...zur Frage

Auszug aus einer Bedarfsgemeinschaft (Hartz 4)?

Hallo,

ich hätte eine Frage an euch und spreche für eine Freundin von mir.

Meine Freundin ist 19, wohnt in einer Bedarfsgemeinschaft mit ihren Eltern und Geschwistern, das heißt ihre Eltern bekommen Hartz 4.

Nun ist meine Freundin Anfang des Monats bei einem Unternehmen beschäftigt und verdient netto ca. 1000€.

Meine Frage wäre nun, ob Sie aufgrund dieser Situation zuhause mit dem Jobcenter einfach von zuhause ausziehen könnte zu ihrem Freund? Sich also "ummeldet"? Darf sie das einfach so oder muss sie erst 25 sein?

Für Antworten wären wir sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?