Bedarfsgemeinschaft hartz4 und ALG 1

3 Antworten

Wenn Ihr als Bedarfsgemeinschaft geltet, so wird das ALG I des Partners natürlich mit angerechnet werden. Zudem reduziert sich der Bemessungssatz der Regelleistung für eine "eheähnliche Gemeinschaft" auf 85 % der RL einer alleinstehenden Person. Also grob gerechnet : RL x 2 x 0,85 + Miete ( incl Heizung und Nebenkosten ) - ALG I = verbleibende Aufstockung 

Könnt Ihr nicht arbeiten gehen? Wäre doch wohl die beste Lösung.

Natürlich wird sein ALG 1 bei Deinem ALG 2 angerechnet. Du zahst dann nur noch die halbe Miete, Dein Partner die andere Hälfte.

alle Einkünfte (auch Arbeitslosengeld 1) in der Bedarfgemeinschaft werden selbstverständlich auf die Mitglieder ber Bedarfsgemeinschaft verteilt ...

Was möchtest Du wissen?