Bedarfsausweis für Wohngebäude wo bestellen? Online oder nicht?

2 Antworten

Im Internet findet man zahlreiche Angebote. Ob aber ein Bedarfsausweis ausreicht muss aber auch geklärt werden. Einfach mal die Architekten und Bauingenieure der Umgebung anrufen, die erstellen sowas meist auch. Wenn man gerne Beratung wünscht kann man auch, z.B. über dena oder KfW gezielt nach Energieberatern suchen.

MfG ChiliWolf

Ganz sicher bin ich mir nicht ob ich deine Frage richtig verstanden habe aber vermutlich willst du wissen ob man einen Bedarfsausweis für Wohngebäude auch online bestellen kann? Wenn ja, dann ja, das ist möglich. Google ist hier dein Freund und Helfer ;) Wir haben uns selbst mehrere Bedarfsausweise erstellen lassen (müssen), hier der Link:

Bedarfsausweis für Wohngebäude online bestellen 75,- und 24h-Service: http://www.esa-energieberatung.de/energieausweis/bedarfsausweis-wohngebaeude-online-bestellen

Übrigens: Weder die Stadt noch ein Bauunternehmen sind verantwortlich für die Erstellung von Energiepässen. In so einem Fall wendet man sich an einen Energieberater zum Beispiel. Hätte man bei der Auskunft durchaus wissen können mmmh

Energieausweis erstellen

Hallo zusammen, ich habe ein 3 Fam. (Wohnfläche ca. 200 qm) Haus und möchte 2 Wohnungen vermieten. Jetzt benötige ich noch den Energieausweis. Das Haus ist 1959 gebaut worden. Es befindet sich eine Ölheizung im Haus. Das Haus hat einen Keller. Das Objekt befindet sich im Kreis Koblenz. Meine Frage lautet nun: Ist es möglich einen Energieausweis für so eine Gebäude auch online zu erstellen, sodass es die Gesetzlichen Bestimmungen erfüllt (Glaube brauche einen Bedarfsausweis!?)? Den online was ich gesehen habe ist es deutlich günstiger. Kenn jemand von Euch seriöse Internetanbieter und hat auch schon positiver Erfahrungen damit?

Danke für Eure Hilfe!

Grüße

...zur Frage

Abgeschleppt ohne Parkverbotsschild?

Heyho,

Seit einiger Zeit ist neben unserem Haus eine Baustelle. Seit gestern bearbeiten sie wohl unsere Straße und dann wurde gestern ein Teil unserer Straße - auf dem ein Parkstreifen ist - abgesperrt samt parkenden Autos (Es war kein Park-/Halteverbotsschild angebracht!). Ergo konnte ich zu diesem Zeitpunkt mein Auto (welches sich auf dem Parkstreifen befand) nicht umparken, da die Straße umzäunt war. Das Bauunternehmen kann schließlich nicht von mir verlangen ihre Bezäunung zu entfernen um mein Auto umzuparken! (oder doch?).

Als ich dann heute morgen wach geworden bin musste ich feststellen, dass mein Auto abgeschleppt worden ist. Als ich die Bauarbeiter fragte wo mein Auto sei sagten sie, dass das Abschleppunternehmen von der Stadt beauftragt wurde mein Auto zu entfernen. Nun soll ich beim Abschleppunternehmen 150€ blechen samt Bußgeldbescheid der mir noch zugeschickt wird.

Es haben sich aber keine Schilder an der Baustelle befunden auf denen Stand, dass ab diesem Datum dort ein Parkverbot existiert. Dafür habe ich auch mehrere Zeugen.

Wenn ich nun zum Abschleppunternehmen gehe und die Kosten für die Abschleppung zahle, akzeptiere ich dann, dass es "meine" Schuld war und kann ich danach die Kosten nicht einklagen? Lohnt es überhaupt das bei Stadt einzuklagen bzw. verweigern das Bußgeld zu zahlen?

Solche Schilder müssen doch auch mindestens eine Woche vor Beginn des Parkverbotes aufgestellt werden oder nicht?

...zur Frage

Wohngebäudeversicherung Police falsch?

Heute hab ich mal eine Versicherungsfrage. Meine alte Versicherung war im allgemeinden zu teuer und ich suchte einen neuen Anbieter. Gesagt, getan, schnell fündig geworden. Termin ausgemacht und dann gings los: Gefragt nach dem Baujahr des Hauses sagte ich 1755. In der Versicherungspolice des ursprünglichen Versicherers steht 1924 mit dem Argument, das wäre das älteste Baujahr was man angeben könne. Neue Versicherung sagt, das ist Blödsinn. in einem Versicherungsfall würde das Haus dann eventuell als gar nicht versichert gelten, da das Baujahr falsch ist. Dann gings weiter: In der alten Police ist kein Keller und kein Dachgeschoss angegeben. Überschwemmung im Keller wäre dann ja nicht versichert z.B. Des weiteren wurde angegeben "Massivbauweise", es ist aber ein Fachwerkhaus. Nun ist es so, dass der alte Versicherungsvertreter schon immer ein guter Freund der Familie (kennt das Haus wie seine Westentasche) war. Wir haben ihm vertraut und er sagte auch immer, das würde keine Probleme geben und ganz ehrlich, bin stock sauer. Jetzt höre ich aber von dem neuen Versicherer, dass wie gesagt im Falle des Eintritts eines Versicherungsfalles es hätte sein können, dass nicht gezahlt wird, weil es ja so ausehen würde, als wäre nicht unser Gebäude versichert, sondern irgend ein anderes (falsches Baujahr, kein Keller, kein Dachgeschoss, Massiv statt Fachwerk).

Diese Versicherung in der "falschen Form" lief nun schon 4 Jahre. Hab ich jetzt in dieser Zeit umsonst bezahlt, weil es ja falsch versichert war? Wie ist es dann? Beträge zurückfordern mit Hinweis, dass Versicherungsvertreter falsch beraten hat, indem er sagte, Keller und Dachgeschoss brauchen wir nicht versichern, Baujahr auch nicht so wichtig? Bin gerade ratlos

...zur Frage

Schufa Auskunft direkt abholen?

Man kann ja übers Internet eine Schufa Auskunft beantragen. Wenn man die aber sofort braucht, kann man die direkt in der Stadt abholen? Und wie lange würde es dauern, bis ich die bekomme?

Wartet man dort ewig oder wie läuft es dort ab?

...zur Frage

Grundwasser oder nicht?

Ich muss herausfinden ob meine Aussenanschlussstelle (Wasser) von der Grundwasser Leitung oder vom (Hauswasser[Leitungswasser der Stadt]) kommt.. Der Vermieter kann mir keine Auskunft geben, da er es selbst nicht genau Weiß.

Wie kann ich dies Herausfinden ? Leitungen nachverfolgen-> Keine Chance

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?