Bedarfs oder Haushaltsgemeinschaft? Was ist das richtige für uns?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ihr ein gemainsames Kind habt seit ihr automatisch eine Bedarfsgemisnchaft mit allen Konsequenzen

Spätestens wenn das Kind auf der Welt und ein gemeinsames ist, werdet ihr als Bedarfsgemeinschaft eingestuft werden. Das ist zwar pekuniär ungünstiger für euch, da Alleinerziehendenmehrbedarf wegfällt und nur ein abgesenkter Regelsatz pro Parter greift, aber ihr habt keine Wahl.

Wegen deines BAföG-Bezuges bist du zwar mutmaßlich vom Leistungsbezug grundsätzlich ausgeschlossen, könntest aber u.U. Zuschuss zu deinen ungedeckten Mietkosten nach § 27 Abs. 3 SGB II beziehen. Ansonsten erhalten Freundin und Kind ihre individuellen Regelleistungen zzg. 2/3 Miete, wobei Kindergeld und Elterngeld gegengerechnet werden (ob voll oder anteilmäßig wird davon abhängen, auf welcher BAsis Elterngeld berechnet wurde).

sunnyhyde 03.07.2013, 18:59

und was ist mit seinem kindergeld? wird das nicht auch angerechnet?

0
VirtualSelf 03.07.2013, 19:08
@sunnyhyde

Jein.
Da er vom Leistungsbezug ausgeschlossen ist, darf nur der Teil seines Kindergeldes in der BG angerechnet werden, den er zur eigenen Bedarfsdeckung nicht benötigt.

Dabei ist bei der fiktiven Berechnung beim BAföG ein Freibetrag von 20% des maßgeblichen Höchstfördersatzes zu berücksichtigen zzgl. der 30 EUR Versicherungspauschale.

0

ihr könnt euch das nicht so einfach aussuchen. ihr seit eine bedarfsgemeinschaft...und warum kann deine freundin im vierten monat nicht mehr arbeiten?

VirtualSelf 03.07.2013, 18:51

und warum kann deine freundin im vierten monat nicht mehr arbeiten?

Geht dich das irgendetwas an oder hat das irgendeine Relevanz für die Fragestellung?

1
sunnyhyde 03.07.2013, 18:54
@VirtualSelf

ja, denn wenn sie einen job hat und der unbefristet ist hat sie gleich nach der elternzeit bzw mutterschutzzeit anspruch auf einen arbeitsplatz und auf einen krippenplatz. das heisst im gegenzug, kein geld vom amt und glücklicher leben...wohngeld kann man ja trotzdem beantragen, das ist legitim

0

Was möchtest Du wissen?