Beckenschiefstand. Wieder korrigierbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den Beckenschiefstand hast Du wahrscheinlich schon Dein Leben lang - nur wird er Dir bisher nicht aufgefallen sein. Die Verspannung wird wohl daher kommen.

Es gibt Einlagen, die das gerade stellen können. Gymnastik hilft nur, die Verspannungen zu lösen.

Vielleicht kommt der Schiefstand von der Schonhaltung, die Du automatisch einnimmst, damit es nicht so weh tut. Sobald Du die Schonhaltung aufgibst, sollte sich alles wieder normalisieren, wenn nicht, ist ein Physiotherapeut sicher ein guter Ansprechpartner.

Geh zu einem Chiropraktiker, oder mach einen Termin bei einem Osteopathen. Beide können den Beckenschiefstand korrigieren. Dieser entsteht fast immer durch blockierte Wirbel. Werden die Blockaden gelöst geht auch der Schiefstand wieder weg.

Was möchtest Du wissen?