Beckenbruch beim Hund - wird er wieder laufen können?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, 

ist der Beckenbruch so schlimm, dass man nicht mehr operieren kann? 

Je nachdem kann man sowas operieren, sodass der Hund wieder ganz normal laufen kann. 

Wenn nicht, dann muss man einen Rolli für den Hund anfertigen lassen. Auch wenn der Hund nicht mehr mit den Hinterbeinen richtig laufen kann, muss man manchmal trotzdem operiert werden.

 Das kommt immer auf den Bruch an. Ich würde die Röntgenbilder einer zweiten Tierklinik zukommen lassen, um absolut sicherzugehen. Ansonsten kann ich euch nur den Tipp geben noch zusätzlich einen Tierheilpraktiker aufzusuchen. 

Ich wünsche eurem Hund gute Besserung!

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

swallowthepride 15.07.2017, 00:25

 ich war leider beim zweiten Tier Arztbesuch nicht bei aber es war nicht viel für einen Laien zu erkennen.  Mein Freund meinte an der Stelle wo der Bruch ist war das  Röntgenbild ziemlich weiß.  Aber wir durften es nicht mitnehmen obwohl ich drum gebeten habe damit ich es auch sehe. 

 Ich habe gehört sobald ein bruch der kein Durchbruch ist oder nicht Splitterig so muss er nicht operiert werden.  Also denke ich Charlies Bruch war nicht allzu doll.  Sonst hätten sie ihn nicht nach drei Tagen entlassen. Jetzt haben wir ja auch nur Tabletten bekommen  und den Ratschlag dass  er viel Ruhe braucht.  Das blöde ist am Montag aus mein Freund ihn dann mit einem Transportkorb auf Arbeit nehmen weil sonst wäre er 8 Stunden alleine am Tag 😢

0
VanyVeggie 15.07.2017, 00:37
@swallowthepride

Normal darf man sowas immer mitnehmen bzw es weiterschicken lassen. Deswegen muss jeder Tierarzt sowas für gewisse Zeit ja auch aufbewahren.

Genau. Insofern heilt er von selbst. Aber das ein Hund deswegen dann gehbehindert ist kommt nur vor, wenn das Becken eine bzw. mehrere schwere Frakturen hat. Da kommt man dann meist nicht um eine OP drum herum. 

Wenn es nicht so schlimm ist und der Knochen nur angebrochen ist warum wollt ihr dann einen Rolli anfertigen lassen? Dann macht es mehr Sinn den Hund in einer großen Hundebox zu lassen, ihm überwiegend Ruhe zu gönnen, mit den entsprechenden Medikamenten zu versorgen und dann eine Physiotherapie für ihn zu suchen.

1
swallowthepride 15.07.2017, 21:20
@VanyVeggie

Muss ich mal anrufen ob die mir die zusenden 🤔

 Heute waren wir zur Nachkontrolle beim Arzt und die meinte dass wir in acht Tagen noch mal dorthin sollen zur nächsten Kontrolle. Mal schauen wie es bis dahin aussieht. 

Genauso werden wir das machen der schafft das schon der kleine Kämpfer 😔

Vielen Dank nochmal ich werde auf jeden Fall unter dieser Frage berichten

1
VanyVeggie 15.07.2017, 21:23
@swallowthepride

Das würde mich interessieren. 

Wünsche deinem Hund alles Gute!

Danke für´s Sternchen. :)

1

Wenn der Hund aktiv vor das Auto gelaufen ist, hat die Autofahrerin keinen Fehler gemacht. Sollte sie allerdings absichtlich den Hund angefahren haben, sieht es anders aus.

Ich würde zusammen mit dem Tierarzt besprechen, oder der Hund noch Lebensfreude und Chance auf ein schmerzfreies Leben hat und dann die Entscheidung treffen.

Ich musste meinen Hund einschläfern lassen, weil er sich nur noch gequält hat und der bevorstehende Tod eine Tatsache war.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kuechentiger 14.07.2017, 20:38

hat die Autofahrerin keinen Fehler gemacht.

Man hat anzuhalten, wenn man ein Tier anfährt, und für Hilfe zu sorgen (Garantenpflicht). Andernfalls ist das "Tierquälerei durch Unterlassen". Und das ist eine Straftat.

1

Ein Beckenbruch, wenn er nicht verschoben oder in Trümmern ist, heilt auch wieder ohne OP. Wieso soll der Hund einen Rollstuhl brauchen? Er hat ja nicht das Rückgrat gebrochen.

Der soll nicht laufen oder rumhampeln. Er muss erstmal 10 Tage in einen gemütlich ausgepolsterten Zimmerkäfig oder Kennel, damit er Ruhe hält. 

Dann sollte nochmal geröntgt werden, um zu sehen, ob das ordentlich heilt, oder ob sich inzwischen doch was verschoben hat und evtl. doch operiert werden muss. Das geht dann auch noch.

Die Anzeige war richtig. Ein Tier anzufahren und abzuhauen ist ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Es erfüllt den Straftatbestand der Tierquälerei (durch Unterlassen der Hilfe).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?