Becken zu klein für eine normale Geburt? Soll ich den Rat der Op Ärzte befolgen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bitte wende dich doch mal an eine Hebamme, die weiß genau, ob du in der Lage bist, ein Kind auf natürlichem Weg zu gebären. Krankenhäuser und Ärzte sind an einem Kaiserschnitt interessiert, weil sie 1. von der KK mehr Geld dafür bekommen und 2. der Termin genau festgelegt werden kann. Die Interessen der Klinik gehen vor die der Mutter und des Kindes.

Es gibt natürlich tatsächlich Frauen, die anatomisch kein Kind gebären können - in dem Fall ist ein Kaiserschnitt unumgänglich - deine Hebamme weiß das und kann das eine vom anderen unterscheiden!

Nun ja - die Ärzte sollten sich schon auskennen.

Wenn Dein 2. Kind nicht allzu groß ist, brauchst Du vlt. keinen Kaiserschnitt.

Ob bzw. das dein Becken zu schmal ist, kann nicht während eines Kaiserschnittes gesehen werden, sondern im fortgeschrittenen Schwangerschaftsstadium beim Ultraschall. Dort kann deine Frauenärztin/arzt den Kopfumfang deines Babys messen und das Gewicht mit 10-15% iger möglicher Abweichung feststellen. Dies und die Erfahrungen deiner Ärztin/Arzt entscheiden dann, ob ein Kaiserschnitt empfohlen wird. Du kannst natürlich auf eine natürliche Geburt bestehen, allerdings nimmst du da unter Umständen deine und die Schädigung der Gesundheit deines Babys in Kauf.

Das können sie mit ihren Zaubermaschinen (Röntgen, MRT, ...) sogar ohne Kaiserschnitt sehen. Deswegen sind es Ärzte und WIR HIER sind keine.

Deine sarkastische Antworten kannst du für dich behalten. Auch Ärzte können sich irren und wenn es nicht nötig ist möchte ich keinen zweiten Kaiserschnitt.

1
@latricolore

Ja jemanden verspotten!! Die Aussage mit den Zaubermaschinen reicht doch aus oder???

0

Ja man kann das sehen... Hol dir aber trotzdem eine 2. Meinung ein..

Was möchtest Du wissen?