Becken anspannen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  1. Setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl, Ihre Füße stehen auf dem Boden. Jetzt spannen Sie beim Ausatmen leicht den Damm an, halten das einige Sekunden und entspannen bei der Einatmung. Wiederholen Sie das einige Mal. Konzentrieren Sie sich darauf, wirklich nur den Damm anzuspannen, die Pobacken und die Scheidenmuskeln bleiben locker. Versuchen Sie das Ganze nun mit dem After - beim Ausatmen anspannen, beim Einatmen locker lassen. Nach einigen Malen entspannen Sie einige Sekunden, bevor Sie die Übung mit den Scheidenmuskeln wiederholen.
  2. Die Brücke ist ebenfalls eine tolle Beckenbodenübung - allerdings wohl eher nicht überall durchführbar. Legen Sie sich davon auf den Rücken und setzen Sie die Füße etwa hüftknochenbreit vor dem Po ab. Achten Sie darauf, dass Sie noch genügend Platz zwischen Po und Füße lassen, damit Sie sich gleich Wirbel für Wirbel hochrollen können. Bevor Ihr Po jedoch vom Boden abhebt, spannen Sie den Beckenboden an - erst danach geht's nach oben. Halten Sie den Beckenboden die ganze Zeit angespannt und atmen Sie ruhig weiter. Halten Sie diese Position für ungefähr zehn Sekunden (Fortgeschrittene dürfen auch länger) und rollen Sie sich dann wieder Wirbel für Wirbel nach unten. Den Beckenboden entspannen Sie als letztes. Ein paar Sekunden ausruhen und das Ganze noch zweimal wiederholen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guuuurl14
16.06.2016, 18:50

und das bitte nochmal in kurz?:D

0
Kommentar von guuuurl14
19.06.2016, 01:07

toll

0
Kommentar von Skyscraper23
15.09.2016, 18:32

ich finde die Antwort super :D Danke dafür :)

0

Was möchtest Du wissen?