Bebauung im Wald?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Wald ist i.d.R. "Außenbereich". Da herrscht grundsätzlich Bauverbot.

Ausnahmen sind nur nach § 35 BauGB möglich. Voraussetzung ist u.a. eine Erschließung (Weg zum Haus, Wasser, Strom, Abwasser). Die ist bei deinem Fall nicht gegeben.

Das würde ansonsten gehen, wenn das z.B. für einen forstwirtschaftlichen Betrieb erforderlich wäre.

Kannst du selber mal nachlesen: https://dejure.org/gesetze/BauGB/35.html



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn dir der Wald gehört, darfst du ohne Genehmigung kein Haus, auch kein kleines Haus im Wald bauen. Bäume fällen darf man auch nicht gerade so wie man möchte. Es gäbe da einige Gesetze zu beachten. Du müsstest einen Bauantrag stellen. Dem wird dir mit Sicherheit nicht nachgekommen. Es sei denn es handelt sich um ein Forsthaus, oder es geht um Interessen staatlicher Organe. Bei uns wurde mitten in einem Naherholungsgebiet im Wald, eine Schule gebaut. Grossflächig wurden die Bäume gefällt, asphaltierte Strassen, Kanal und Stromleitungen verlegt. Von dem Wald ist kaum noch etwas übriggeblieben.Es hätte genug andere Flächen gegeben, um eine Schule zu bauen. Doch nein, mitten in diesen Wald hat man eine Schule gebaut. Grund. Der Wald ist Eigentum der Regierung München, also ein Staatswald. Unsere Stadt hat keinerlei Einfluss darauf, was mit dem Wald passiert. So wurde der früher für die Bevölkerung gerne genutzte Wald total vernichtet. Wollte damit nur zum Ausdruck bringen, welche Interessen beim Bauen in einem Wald eine Rolle spielen. Als Privatman hättest du keine Chance. Es sei denn du bist eine VIP Person,bist Waldeigentümer und hast entsprechend gute Verbindungen zu den Ämtern , dann sind Ausnahmen möglich. Das ist auch bei uns der Fall. Einem ehemaligen Bürgermeister wurde die Genehmigung erteilt, im Wald ein grosses Wohnhaus zu bauen. Anlieger die Waldbesitz daneben haben, denen wurde eine Baugenehmigung nicht erteilt. Du siehst also, für die einen haben die Gesetze verbindliche Gültigkeit, für andere eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Baumhaus würde eventuell noch gehen. Wenn Du 12 Jahre als bist.

Ansonsten: Nein, Du darfst das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist definitiv nicht erlaubt, da du nicht Eigentümer des Grundstücks bist. In der Regel gehören Waldgrundstücke oft dem jeweiligen Forst und es ist nicht erlaubt dort illegal zu bauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MR2552
05.09.2016, 10:46

Weißt du wie die Gesetze dazu heißen oder wo ich sie finden kann?

0

Du würdest nur gegen Gesetze und Bestimmungen verstoßen, wenn Du "schwarz" baust!

In Deutschland benötigst Du, wenn Du bauen willst, eine Baugenehmigung!

Entweder Du hast diese oder halt nicht!

Vermutlich wirst Du diese gar nicht erst erhalten (Wald!)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar! Du kannst nich einfach so ein Haus hinsetzen wo du willst. Der Wald gehört ja irgendjemandem, abgesehen davon, benötigst du (wenn dir der Wald gehören würde) vorher eine Baugenehmigung, sonst ist dein Haus schneller weg als du gucken kannst. Bäume darfst du auch nicht einfach so fällen wie du lustig bist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MR2552
05.09.2016, 10:47

Weißt du wie die Gesetze dazu heißen oder wo ich sie finden kann?

0

Schon alleine Bäume fällen ist nicht legal, da sie dir nicht gehören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?