bebautes "wald" grundstück einzäunen

5 Antworten

in meinen augen würde es ja richtig sinn machen es einzuzäunen, wenn man liest wofür es genutzt wird. ich denke da mal an ahnungslose pilzsammler ,die dann rot/grün/ blau nach hause kommen. durch die umzäunung würde verhindert werden ,daß unwissende in die "schußlinie " geraten. ich würde mich mal schlau machen ,wie das versicherungstechnisch zu betrachten ist und noch mal ein vernünftiges gespräch mit eurem bürgermeister suchen.

das is ja das Problem an der Sachen Rechtslage dafür schreibt einen Zaun vor dies haben wir getan alle auflagen sind erfüllt bis auf eine die jetzt am we vollendet wird und das sind lediglich Parkplätze im Grundstück

haben von allen Behörden die dafür zuständig sind grünes licht bekommen wie

Ordensamt untere Jagdbehörde Polizei gemeinde Verwaltung des Kreises (ist nicht in dem Ort wo das Gelände ist)

und nun ruft urplötzlich der Bürgermeister ( aus dem Ort wo sich das Gelände befindet) an und sagt da darf kein Zaun sein

dazu ist evt noch zusagen das uns die Jäger dort nicht haben wollen und uns dies ganz klar zu verstehen gegeben haben ( Bürgermeister und Jäger sollen wohl sehr gut befreundet sein)

im übrigen ist unser Verein nicht in sachsen gemeldet sondern in Brandenburg

0

Wie Seehausen schon richtig ausgeführt hat, hängt es von der Eingetragenen Nutzungsart ab! Als Waldgundstück darf es nicht eingezäunt werden. Also ab zum Grundbuchamt oder zur Gemeindeverwaltung und den dezeitigen Stand erfragen. Abgesehen davon ist zur Gefahrenabwehr ( Verletzungsgefahr bei baufälligen Gebäuden oder durch Munition ) ein Einzäunen der Gefahrenbereichr notwendig. Allerdings ist der Eigentümer auch in vollem Umfang für die Gefahrenabwehr verantwortlich. Wenn es sicher ist , das es ein NVA-Stützpunkt war ist alles im grünen Bereich . Ist dieses Grundstück aber schon von der Wehrmacht oder von den Russen genutzt worden, würde ich den Pachtvertrag umgehend kündigen. Denn dann besteht eine hohe Warscheinlichkeit das noch reichlich Restmunition vorhanden ist ! ! ! Besonders die ROTE ARMEE war im umgang mit Munition sehr leichtsinnig ! ! !

Nach den Waldgesetzten darf man "Wald" nicht einzäunen. Wenn es ein "Baugrundstück" ist ist es kein "Waldgrundstück". Es ist also zunächst zu klären, ob das Grundstück zum Wald gehört oder zu einem Baugebiet.

In beiden Fällen sind die Eigentümer verpflichtet, auf dem Grundstück vorhandene Gefahrenstellen zu umzäunen oder die Gefahrenstellen zu beseitigen.

Welches Material ist für einen Zaun günstig und pflegeleicht?

Wer hat schonmal ein Grundstück eingezäunt und hat Erfahrung mit dem Material für einen Zaun? Ein Kollege hat ein Haus mit Grundstück (großer Garten) angemietet und möchte das einzäunen wegen der Hunde. Gleichzeitig sollte der Zaun auch einigermaßen gut aussehen, vor allem aber günstig und pflegeleicht sein. In welcher Richtung Zaun sollte man am besten suchen? Es ist ländliches Gebiet und es gibt keine Beschränkungen durch Nachbarn oder so, er kann von daher nehmen was er will.

...zur Frage

Grundstück einzäunen (Aufgabe)?

Hey Leute, könntet ihr mir bei dieser Mathe Aufgabe helfen?
Und zwar: Ein quadratisches Grundstück ist 1089 m2 (Quadratmeter) groß. Es soll eingezäunt werden. Dabei soll ein Platz für ein 4,20 m breites Tor bleiben. Wie viel m Zaun werden benötigt?
Könntet ihr mir das vielleicht bitte sagen?
Danke im Voraus :)

...zur Frage

Falsche Angaben beim Onlineshop, Geld nicht zurück?

Moin,

habe mir bei einem Onlineshop unter falschen Daten (Geburtsdatum und Name waren falsch) etwas bestellt und ganz gewöhnlich per Paypal bezahlt.

Das Produkt hatte mir nicht gefallen, ich retournierte es.

Mein Geld hatte man mir jedoch nicht auf mein Zahlungsmittel (Paypal-Konto) zurückgebucht, sondern online auf mein Shopping-Account.

Das Geld wollte ich jetzt ausgezahlt bekommen, der Kundenservice fragte nach meinen Bankdaten, da es anders nicht ginge. Ich gab meine IBAN.

Wenig später hieß es, ich müsse meine Identität per Ausweis/etc. bestätigen, da das System bezüglich Betrugverdacht Alarm schlug.

Da meine Informationen jetzt nicht gestimmt hatten, darf der Onlineshop die Auszahlung verwehren und mein Konto löschen?

Klar hatte ich gegen die Richtlinien verstoßen, aber bei dem Onlineshop kam dadurch kein Schaden zustande: Den Artikel hatte ich ganz normal bezahlt. Durch das Angeben von Falschinformationen hatte ich mir keine Rabatte oder sonstige Vergünstigungen erschleichen können.

Es gibt keinen Anlass dafür, dass meine Personalien zwingend erforderlich sind für die Bearbeitung meiner Auszahlung...einfach das Geld auf das Konto auszahlen, mit dem man eingezahlt hatte...fertig, punkt, basta...alles andere hat dem Shop nichts anzugehen.

Ist das Gesetz auf meiner Seite und kann ich die Auszahlung anfordern, ohne persönliche Informationen anzugeben?

...zur Frage

Stellplatz einzäunen

Hallo

Wir haben einen privaten PKW-Stellplatz direkt an unserem Grundstück liegend. (Es ist ein Eckgrundstück, zwei Seiten dieses Stellplatzes haben den Zaun (von unserem Grundstück) und die anderen beiden "offenen" Seiten des Stellplatzes grenzen an einen Wirtschaftsweg und einer Straße)

Darf ich den Stellplatz, bis zur Grenze ohne weiteres und auch von rechtlicher Seite her komplett einzäunen??? (Das Grundstück befinden sich übrigens in Leipzig/Leipzig-Land.)

Achso, und lt. Bauplan unseres Grundstücks/Haus ist das ein offener Stellplatz bzw. halt kein Zaun an den beiden Seiten.

MfG

Mikey5k

(Anhang Skizze)

...zur Frage

muß das grunndstück eingezäunt sein?

hi und einen schönen guten morgen! ich will mir einen hund nach hausé holen-ohne zwingerhaltung-nur das problem ist,das unser grundstück total groß ist,das ich es mir einfach nicht leisten kann,es einzuzäunen!! ich hab vor,mir einen rotti zu kaufen-nur weiß ich nicht,ob ich dann das grundstück einzäunen lassen muß-da wir auch neben der straße wohnen!der hund wäre natürlich auch bei uns im haus-und wie gesagt,ich halte nicht viel von einem zwinger! wer also weiß,ob ich einzäunen müßte,um so einen hund halten zu dürfen! bin aus österreich,und bei uns darf man ihn noch halten! danke für eure antworten!

...zur Frage

Kann die Gemeinde drüber entscheiden, ob aus einem Privatgrundstück plötzlich Bauland wird?

Vor ca. 6 Jahren haben wir ein, schon bebautes,Grundstück gekauft. Hinter unserem Grundstück befand sich ein Feld, was jetzt bebaut wird. Die Stadt will jetzt das wir für Anschlüsse( Abwasser usw...) bezahlen.( und später bestimmt auch für Strasse,obwohl die neu entstandene Straße neben unserem Grundstück verläuft und von uns gar und nimmer gebraucht wird).

Wir haben es nie beantragt,dass wir bauen wollen auf unserem Grundstück, denn wir haben das alte Haus nur wegen des großen Grundstücks gekauft. Und nun sollen wir dafür zahlen, dass das Grundstück angeschlossen wird. Ist das rechtens????

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?