Bearbeitungszeit für Erledigungsvermerk bei der schufa?

2 Antworten

Aber hallo!
https://www.meineschufa.de/index.php
Einfach eintragen und alle Fragen an Schufa direkt.
Da bekommst du eine Kundenkarte und kannst zu jeder Tages- und Nachtzeit dein Raking/Score abrufen, Fragen stellen und detaillierte Auskunft erhalten.
Und auch was ändern, löschen oder sonst was veranlassen.
 Habe Eintrag bei meineschufa seit über drei Jahren.
Immer gut, immer schnelle Auskunft.
Keine Angst vor Schufa.

Leider habe ich für Dich nicht so gute Nachrichten.

Der Schufaeintrag wird erst drei Jahre nach Erledigung gelöscht.

Trotzdem: aufrecht gehen!

So etwas ist zwar ärgerlich, weil es Deine Kreditwürdigkeit ggf. für längere Zeit einschränkt, doch kommt so etwas schon mal vor, wenn man den Überblick verloren hat.

Beste Grüße 

Dipl.-Päd. York Füssel, 

Wirtschafts- und Vermögensberatung seit 1983 

Bitte frage richtig lesen

0
@YorkFuessel

Möchte lediglich wissen wie lange es dauert bis die den Erledigungsvermerk setzen damit die löschfrist beginnt zu laufen! Die Email samt erledigungsschreiben hab ich gesendet 

0

Schufa-Einträge löschen lassen?

Halli Hallo,

 

ich habe soeben online in meiner Schufa geschaut.

Dort ist eine Forderung von einem Energielieferanten eingetragen (tituliert 2006). Diese Forderung wurde am 05.05.2009 an ein Inkasso-Unternehmen abgegeben und am 16.07.2009 ebenfalls vom Inkasso in die Schufa eingetragen.

 

Da ich nunmehr mein Leben umkrempeln möchte und dementsprechend auch gerne meine Schulden sowie die negativen Schufa-Einträge bezahlen/loswerden möchte, stellt sich mir die Frage, ob ich von der Schufa verlangen kann, den Eintrag des Energielieferanten vorzeitig zu löschen, da es ja abgegeben wurde.

 

Desweiteren habe ich noch 3 andere Einträge von ein und demselben Inkasso-Unternehmen. Diese sind alle von 2008 (Datum der Meldung) und alle ohne Titel. Kann ich das aufgrund des fehlenden Titels löschen lassen?

 

Danke für eure Hilfe

Mareike

...zur Frage

Inkasso Schufa-Eintrag möglich?

Hallo, ich habe mich vor 2 Jahren auf einem Portal als kostenloser Mitglied angemeldet. Ich hatte mir damals die AGB durchgelesen, dass es kostenpflichtig wird, wenn man ausdrücklich später manuell selbst ein Premium Abo bestellt. Das habe ich natürlich nicht. Habe auch die Webseite nicht mehr besucht, da das Nutzen der Webseite ohne Premiumfunktion kaum möglich ist.

Jetzt nach 2 Jahren habe ich ein Brief von Inkasso erhalten, wo drin steht, dass ich mehrmals angemahnt wurde, die Rechnungen nicht beglichen zu haben. Ich habe weder per Brief noch per Post erhalten.

Zudem haben Sie mich in Schufa gesteckt, wo mein Kreditwürdigkeit von 98% direkt auf 38% gesenkt ist. (Im AGB wird kein Schufa erwähnt !, ohne "Vereinbarung" sollte doch kein Schufa möglich sein)

Ich habe dann bei der Inkasso ein Beschwerde eingelegt, wo Sie mir als Beweis, meine Adresse, IP-Adresse und Anmeldedaten etc. zeigen. Schufa habe ich auch kontaktiert, Ihnen liegen keine Details vor, ich soll mich mit Inkasso Unternehmen in Verbindung setzen und eine Schreiben für die Beilegung vorlegen (sinnfrei !!!)

hat jemand Erfahrungen damit, wie ich da vorgehen kann?

Danke

PS: Das ist die PNO Inkasso

...zur Frage

Inkasso gleich Schufa?

Wenn man einmal "Kunde" bei einem Inkasso Unternehmen war, steht man dann automatisch negativ in der Schufa.

...zur Frage

Inkasso Brief mit Androhung Datenweitergabe an Schufa!?

Guten Tag,

Ich habe heute ein 2. Inkasso schreiben bekommen. In diesem teilte man mir als Zahlungsziel A bis zum 25 mit wobei ich mir die Frage stelle ob das nicht zu Kurz ist um die Zahlung zu leisten und B will das Inkasso Unternehmen die Daten über die nicht vertragsgemäße Abwicklung von fälligen Forderungen an die Schufa übermitteln. Ist das Rechtens ??? und was passiert dabei genau ?? Kann ich dagegen Einspruch einlegen ???

Das Inkasso Unternehmen nimmt sich viel heraus.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?