Bearbeitungsgebühr für Mietvertrag?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kaution ist ein ganz normaler Vorgang: Ablöse für eine Küche gibt mir zu bedenken; das dürfte im Eigentum des Vormieters sein. Da lässt sich garantiert eine andere Lösung finden. Ich habe meine eigene - darf er ausbauen

Wofür eine Bearbeitungsgebühr? Du must die Wohnung nicht nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von acatly
06.09.2016, 19:40

Die EBK Küche ist keine Pflicht und kann ausgebaut werden. Die Kaution ist selbstverständlich und wofür die Bearbeitungsgebühr ist, steht in der Fragestellung. Die Frage ist jedoch, ob dass zulässig ist.

0

Wenn kein Makler eingeschaltet ist und Du diese Gebühr akzeptierst, wirst Du das auch bezahlen müssen. Du könntest zwar, falls Du den Zuschlag erhältst, nach Deinem Einzug das Geld zurück fordern oder von der nächsten Mietzahlung einbehalten, aber im ersten Fall müßtest Du wahrscheinlich klagen und im zweiten Fall wirst Du verklagt.

Ich glaube zwar, dass Deine Chancen nicht schlecht stehen würden, aber ein Risiko bleibt und am Ende kostet alles noch viel mehr.

Vorschlag: Wenn Du die Chance auf die Wohnung waren willst, unterschreibe das ruhig. Bis zu Deiner Unterschrift unter den Mietvertrag hast Du dann noch Zeit, Dich beim Verbraucherschutz oder bei einem Rechtsanwalt danach zu erkundigen, ob Du ggf. das Risiko eingehen kannst oder besser nicht.

Im Zweifel kannst Du immer noch die Unterschrift unter den Mietvertrag verweigern. Dann bekommt eben jemand anders die Wohnung, der gerne das Geld bezahlt, um an die Wohnung zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Makler dürfen keine Bearbeitungsgebühr verlangen, es sei denn, die nachgewiesenen Auslagen sind größer als eine Monatsmiete (Gesetz zur Regelung der Wohnungsvermittlung § 3).

Verwaltungskosten ("Bearbeitungsgebühren") für die Vermieter dürfen auch nicht auf den Mieter umgelegt werden.

Du bist i.d.R. nicht verpflichtet diese Gebühren zu bezahlen, bzw. kannst diese zurückfordern, falls du sie schon gezahlt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Versuch der Makler die neue Rechtslage zu umgehen. Die Maklergebühren trägt nachdem Bestellerprinzip nur der, der den Makler beauftragt. Gerade die genannten Leistungen sind normale Maklerleistingen. Hat der Vermieter den Makler beauftragt, zahlt der Vernmieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe nicht warum Du Dich so sehr darüber aufregst. Besteht danach von Deiner Seite wirklich noch Interesse ein Verhältnis mit so einem Vermieter einzugehen? Soll er doch die Wohnung jemand anderes vermieten. Daher vergiss die Wohnung schnell wieder. Die bringt nur Ärger mit sich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von acatly
06.09.2016, 19:46

Mein Studium geht nächsten Monat los und ich muss bis dahin eine Wohnung finden. Ist nicht einfach eine Wohnung zu finden wenn bei jeder Besichtigung 100 Mitinteressenten dabei sind.

1

Die Gebühr von 500,-€ ist wahrscheinlich zu hoch und nicht gerechtfertigt.

Zahle diesen Betrag und nach Unterzeichnung des Vertrages forderst Du den Betrag zurück

Wirst Du vor Vertragsabschluss tätig, wird wohl kein Vertrag zustande kommen.

https://sozialberatung-kiel.de/2011/06/15/gierige-vermieter-das-geschaft-mit-der-%E2%80%9Emietvertragsausfertigungsgebuhr%E2%80%9C/

http://www.mieterbund.de/index.php?id=361

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
07.09.2016, 14:12

... und verlangst Du das Geld vor dem Einzug zurück, verweigert man Dir die Übergabe.

Also erst einziehen und dann zurück zahlen.

0

Kaution 2 Monatsmieten ist OK, alles andere ist Quatsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
06.09.2016, 20:51

drei

0

Was möchtest Du wissen?