Bearbeite ich die Aufgaben zu umfangreich?

4 Antworten

Also erstmal Respekt, dass du dir so Arbeit machst, ich bin im Moment in der gleichen Situation wie du: Ich persönlich finde es von den Lehrern ziemlich respektlos, wenn sie dir noch nicht einmal eine Antwort schreiben, aber zu viel schreiben ist immer noch besser, als zu wenig. Behalte aber trotzdem immer im Hinterkopf: Wenn du wieder einmal stundenlang am Schreibtisch sitzt erneut erst 2 Fächer geschafft hast, darfst du gerne mal das nächste Fach etwas kürzer fassen!! Oder mach dir einfach mal den Wecker an auf eine Stunde, dann kannst du mal versuchen, die Aufgaben für ein Fach innerhalb dieser Stunde zu schaffen. Du musst es ja nicht direkt hinbekommen, aber arbeite dich (auch gerade in Nebenfächern) immer mehr an diese 1 Stunden -Marke heran. Viel Erfolg noch!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich persönlich mache es nur so lang, wie es von mir erwartet ist.

Aber bei Lehrer, die ich mehr mag mach ich auch freiwillige Hausaufgaben, vorausgesetzt, das Fach liegt mir ;D

Herzliche Grüße,

SmilingTiger

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich mag Schule - unvorstellbar ne :D

Getretener Quark wird breit nicht stark.

Der Inhalt und die Qualität machen es.

Ich hatte einen Kollegen, der sich wohl täglich 5 Stunden penibel auf den Unterricht für den nächsten Tag vorbereitete.

Meist scheiterte er bereits nach 10 Minuten, weil im jegliche Flexibilität fehlte.

Er ging dann mit 50 in Rente und hatte erst mit Ü30 angefangen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Solange du das zeitlich alles gemanagt kriegst mach weiter so ;)

Was möchtest Du wissen?