Beamtin auf Probe , nun schon zwei mal länger krank. Muss ich mir Sorgen machen?

3 Antworten

Es ist schon richtig, dass Fehlzeiten während der Probezeit für Beamte eine Rolle spielen, es ist dabei aber ein gravierender Unterschied, ob man immer wieder für ein paar Tage fehlt oder aber eine Krankheit hat, die automatisch zu einer längeren Fehlzeit führen muss (wie z.B eine echte Grippe, eine OP oder auch ein Bruch), niemand wird Dir daraus einen Strick drehen.

Für den Amtsarzt ist entscheidend, dass Fehlzeiten nicht auf eine chronische Sache hinweisen, denn Du sollst ja lange dienstfähig sein.

Höllisch aufpassen muss man also nur, wenn man z.B. wegen einer Bronchitis 2x im Jahr fehlt, denn das könnte auf ein immer wiederkehrendes Problem hinweisen oder wenn man anfällig für alle möglichen Infekte ist. Deshalb ist es immer besser, sich im Krankeitsfall richtig auszukurieren und lieber länger auszufallen als häufig 2 bis 3 Tage zu fehlen.

Dass Du nun nach einem Autounfall über einen längeren Zeitraum nicht arbeitsfähig bist, ist ja kein Indiz für ein schwaches Immunsystem, insofern würde ich mir an Deiner Stelle da keine großen Sorgen machen.

Letztlich warst Du krank aufgrund höherer Gewalt wenn man so will (eine OP sollte man nicht ausfallen lassen und ein Autounfall kann passieren), Du hast nicht krank gefeiert und kannst die angehäuften Tage belegen. Ich gehe davon aus, dass Dir da nichts weiter passieren wird.

Die Dienststelle wird ja eh vor der BaL ein amtsärztlichen Gutachten anfordern. Danach wird entschieden.

Was möchtest Du wissen?