Beamten zahlen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich habe mal gehört das beamte keine Steuern bezahlen

Richtig - die müssen auch nicht arbeiten, die spielen tag täglich Mikado und jeder Bürger der die Behörde betritt muss einen Hundert Euroschein in ihr Sparschwein werfen.

Und anstatt keine Steuer zu zahlen, erhalten sie jeden Monat von der Finanzbehörde  1.000 € der Einkommensteuer der Angestellten die in der freien Wirtschaft arbeiten.

Und ab Morgen sind alle Behörden geschlossen und die Einwohner müssen selbst für sich sorgen, Müll entsorgen, Straßen kehren.  Beim Elektrizitätswerk muss man den Strom in Kanister abholen, da die Stromleitung auch nicht mehr funktioniert. 

Sinnvoll ist es auch Wasserkanister zu kaufen da auch die Wasserversorgung nicht mehr läuft. Wasser ist an Bächen und Flüssen zu holen.

Es geht wieder zurück in die Steinzeit.....  Klasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe diese Beamtengerüchte inzwischen richtig satt, auch wenn ich gar kein Beamter bin.

Die Beamtenbezüge werden ebenso besteuert (Lohnsteuer / ggf. Kirchensteuer und natürlich der Solidaritätszuschlag) wie der Lohn / das gehalt anderer arbeitender Menschen.

Und übrigens, Beante bekommen weniger Geld als Angestellte im öffentlichen Dienst, da ihnen bei Einfürhung des Besoldungssystems (egal ob Bund-, Land- oder Kommunalbeamter) ein fiktiver Pensionsbeitrag (nenn es meinetwegen auch Rente) abgezogen wurde. Leider wurde dieser Betrag nie wirklich, sondern nur fiktiv in eine Pensionskasse eingezahlt.

Nicht nur der Rentenbezug wurde / wird gekürzt, sondern der Pensionsberug auch. Also ein junger beamter bekommt später auch mal weniger Altersruhegeld genau wie eiin breiter / Angestellter.

Und Beamtenpensionen sind schon immer versteuert worden, das wissen auch nur wenige, denn Beamte bekommen auch im Ruhestand weiter ihre monatlichen Bezüge ebenso versteuert überwiesen wie du zu ihrer aktiven Dienstzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... das kommt manchmal hin, denn auch ich bekam schon einmal für meine Familie zu Zeiten eines Kohls jeden Monat erg. zu meinem Gehalt von meinem Bürgermeister Sozialhilfe und die Hartzer bezahlen doch auch bis heute keinen Cent, oder übersehe ich etwas? ... und die müssen für so einen nicht einmal die Rübe hinhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beamte erzielen Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit. Diese sind einkommensteuerpflichtig (§§ 19, 32a, 38 ff EStG).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich schon "ich habe gehört" im Zusammenhang mit Beamten höre kommt mir das kotzen. Keine Ahnung von irgendetwas aber blöd daherreden. Mehr können die Leute nicht und meist sind es jene die selber dem Staat auf der Tasche liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beamte zahlen Steuern wie jeder andere auch. Was sie aber nicht bezahlen müssen sind Sozialabgaben, also z.B. Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar zahlen die Steuern und müssen auch eine Steuererklärung machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
14.10.2016, 16:03

Nicht zwingend.

0
Kommentar von Jensen1970
14.10.2016, 16:35

kommt auf das Jahreseinkommen an richtig

0
Kommentar von grubenschmalz
14.10.2016, 18:15

Ich bin Beamter und muss keine machen.

0
Kommentar von Jensen1970
14.10.2016, 18:33

ich bin kein Beamter und müßt auch keine machen

0
Kommentar von grubenschmalz
14.10.2016, 19:10

Natürlich mache ich eine. Lohnt sich bei mir auch. Müsste ich aber nicht.

0

Ich bin Beamter und ich zahle Steuern. Auch Lohnsteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jensen1970
14.10.2016, 18:35

da würde ich ja an deiner Stelle eine machen

0

Ich bin Beamter und ich kann dir nur sagen, das ich genausoviele Steuern bezahle wie jeder andere auch.

Also stimmt keines der beiden Aussagen.

Wir zahlen keine Sozialabgaben. Aber dafür müssen wir uns selber Krankenversichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
14.10.2016, 13:46

... vergiß die rd. 30 EUR/Monat nicht, die der Dienstherr für Pflegeleistungen einbehält, von den Bezügen, und alles ohne Gegenleistung!

0

beamten zahlen weniger steuern  d.h. mehr netto bei gleichem brutto gehalt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TUrabbIT
14.10.2016, 13:23

Das stimmt so nicht. Es fallen nur paar Sozialabgaben weg, aber da die Steuern auf den ganzen Betrag anfallen und Sozialabzüge wegfallen, zahlen Beamte sogar mehr Steuern.

0
Kommentar von Hideaway
14.10.2016, 13:25

Unsinn.

Außerdem kann man das Bruttogehalt von Beamten nicht mit dem anderer Arbeitnehmer direkt vergleichen.

1
Kommentar von Hefti15
14.10.2016, 13:34

Liefern sie dazu mal eine Berechnungsbeispiel. Nehmen wir mal ein Gehalt von 3.000 Euro bzw. Bezüge in gleicher Höhe.

Kann es sein, dass sie "übersehen", dass beim Gehaltsempfänger noch die Sozialbeiträge (Rentenvers., Krankenvers., Arbeitslosenvers...) abgezogen werden? Während beim Beamten z.B. die Krankenversicherung von diesem "selber" überwiesen wird!

Zur Klarstellung: Es ist absolut sinnfrei den entsprechenden Bruttolohn zu vergleichen, weil die Abzüge bzw. die Teil die man selber tragen muss, unterschiedlich sind.

Das wäre ungefähr so sinnfrei, wie wenn sie hingehen würden und sich den Stundenlohn eines angestellten Handwerkers anschauen und dann den Stundenlohn, den ihnen ein selbständiger Handwerker in Rechnung stellt. Da können sie auch nicht den geringsten Rückschuss ziehen....

2

Such doch mal hier im Forum. Die Frage wurde schon 250000x beantwortet..... JEDER ZAHLT STEUERN. Da gibts keine Unterschiede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?