Beamte: Urlaub übertragen, ist das möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

@sima789,

die Urlaubsverordnung findest Du hier

http://landesrecht.rlp.de/jportal/portal/t/wyf/page/bsrlpprod.psml;jsessionid=03B82BC38CB3DE48D9E012C0D11AD562.jp26?doc.hl=1&doc.id=jlr-UrlVRPrahmen%3Ajuris-lr00&documentnumber=1&numberofresults=51&showdoccase=1&doc.part=X&paramfromHL=true#jlr-UrlVRPV1P1-jlr-UrlVRPpP1

Beachte dabei § 11:

Und wie bereits geschrieben wurde kann der Urlaub bis zum 30.09. des Folgejahres genommen werden.

Was Du vermutlich verwechselt ist dieser Teil-Satz:

Urlaub, der wegen Dienstunfähigkeit nicht bis zu diesem Zeitpunkt abgewickelt werden konnte, verfällt mit Ablauf des 31. März des darauffolgenden Jahres.

Dies würde bedeuten, dass der Urlaub aus dem Jahr 2015 spätestens am 31.03.2017 verfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das geht nicht.

Urlaub vom Vorjahr kann sowieso nur mit ins Folgejahr genommen werden, wenn er aus betrieblichen Gründen nicht genommen werden konnte. Das Bundesurlaubsgesetz sieht vor, dass Urlaub im laufenden Jahr genommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sima789
26.01.2016, 17:23

Danke, also kann man den max. bis zum 31.3. den Folgejahres nehmen? Schade, dass es keine weitere Möglichkeit gibt.

0

Hallo, habe eben folgendes gefunden:

§ 11

Abwicklung des Urlaubs

(1) Der Urlaub soll im Urlaubsjahr verbraucht
werden. Urlaub, der nicht bis zum 30. September des Folgejahres
abgewickelt wurde, verfällt; Urlaub, der wegen Dienstunfähigkeit nicht
bis zu diesem Zeitpunkt abgewickelt werden konnte, verfällt mit Ablauf
des 31. März des darauffolgenden Jahres.

Besagt dies, dass man den Urlaub von 2015 noch bis zum 30.9.16 verlängern kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?