Beamer und Leinwand werden vom Finanzamt als Werbungskosten nicht anerkannt, hat ein Widerspruch Sinn?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn du eine Privatperson bist, wirst du wohl keine Chance haben, wenn du es beruflich brauchst, würde ich einspruch einlegen, aber es kommt auch auf die Begründung der Ablehnung an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Einspruch hätte dann Sinn, wenn du annimmst, dass die Entscheidung des Sachbearbeiters falsch war, was die Einstufung der Aufwendungen betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat vermutlich seinen Grund. Für was benötigst du den beruflich?

P.S. Du meinst wohl Einspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dazu müsste man vielleicht Gründe kennen

warum du einen Beamer brauchst

hältst du bezahlte Vorträge, dann wäre es nachvollziehbar und sinnig

oder schaust du mit deinen Kumpels Pornos an ... dann eher nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

!. Das Rechtsmittel lautet "Einspruch" und nicht "Widerspruch".

2. Wie hat das Finanzamt die Nichtberücksichtigung begründet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?