Beagle zähmen ..

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst solltest Du verstehen, wozu ein Beagle einmal gezüchtet wurde: Für die Jagd in der Meute. Bei der Meutejagd müssen Hunde selbständig arbeiten und eigene Entscheidungen treffen. Sobald sie von der Leine sind, entscheidet die Gruppe, wo es langgeht, nicht mehr der Mensch. Das ist ein grundlegender Charakterzug dieser Hunderasse, so daß Du es nicht nur mit einer Angewohnheit zu tun hast, sondern mit dem, was man "Trieb" nennt. Gegen einen Trieb anerziehen ist faktisch unmöglich. Einen autonomen Hund mit starkem Jagdtrieb kannst Du in dieser Beziehung nicht umerziehen. Du kannst nur für Ausgleich, Auspowern sorgen und Möglichkeiten bereitstellen, damit Dein Hund seinen Trieb in einer Form ausleben kann, die für Dich erträglich ist.

Ich würde Dir empfehlen, Deinen Hund für die "Schnitzeljagd" zu trainieren - mit 8 Jahren ist er noch nicht zu alt dafür und wenn er Spaß daran findet, kannst Du ihn damit vielleicht ein bißchen besser im Griff halten. Beginne damit, eine Duftfährte auf einer kürzeren Strecke zu legen, am besten auf einem abgezäunten Areal. Wenn Du einen Partner hast, kann der Dir beim Training helfen. Wenn Du merkst, daß Dein Hund am Fährtensuchen Spaß hat, kannst Du das immer weiter ausbauen. Wenn am Ende der "Jagd" eine Belohnung wartet, die spannender ist als ein wildes Kaninchen (hüstel das dürfte nicht ganz so einfach sein), wird er diesen Sport vielleicht dem Wildern vorziehen. Einen Versuch ist es wert, denke ich. Es gibt dazu übrigens gute Literatur im Buchhandel, wo Du Dir die einzelnen Schritte aneignen kannst, wie man sowas trainiert. Viel Glück, q.

Du solltest das Abrufen erstmal an der Feldleine trainieren. Am besten, wenn jemand mitmacht, der das "Jagdopfer" spielt. (Natürlich keine Hase, Katze oder Reh). Das Ganze geht natürlich nur mit positiver Bestärkung, nicht mit Strafe. Abreagieren kannst du seinen jagdtrieb mit der sogenannten "Reizangel" und mit Apportierspielen, bei denen er auch das Kommando "Aus" lernt und so von seiner "Beute "ablässt. Es dauert natürlich ein wenig, bevor so eine Ausbildung abgeschlossen ist und Du ihn jederzeit frei laufen lassen kannst. Aber es ist eben ein Jagdhund, der besondere jagdliche Führung benötigt. Also weder ein Familienhund noch ein Begleithund in der Stadt.

Am besten ihr geht mit ihm wirklich zur Hundeschule und macht auch mit den anderen Hunden zusammen die Übungen. Das klappt meistens besser und schneller. Dazu sei gesagt, dass Beagle generell nicht sehr leicht erziehbar sind, sondern eher zu den Rebellen gehören. Hoffnungslos ist es trotzdem nicht, aber geht besser mal zur Hundeschule :-)

LG, Balu

Das stimmt allerdings, wie eben schon unten geschrieben hat er sobald er draussen ist halt seinen eigenen Kopf ;P Wie sie halt so sind nech

0

Mein Hund bellt Fremde beim spazieren an. Aber nur ohne Leine. Was kann ich tun?

Hi Zusammen,

mein Hund ist der bravste überhaupt solang er an der Leine ist. Auch ohne Leine ist er sobald man ein Spielzeug dabei hat super aufmerksam und total auf mich fixiert. Er kommt auch auf Zuruf. Wenn aber Spaziergänger im falschen Moment daher kommen oder Radfahrer (wenn ich ihn so schnell gar nicht anleihnen kann, weil sie schnell unterwegs sind und ich es selbst zu spät sehe) rennt er hin springt auf und ab und kläfft wie verrückt. Das würde ihm an der Leine niemals einfallen. -Wenn so ein Moment ist, vergisst er alles um sich. Er hört mich noch nicht mal. Ich weiß nicht wie ich auf ihn einwirken kann. Ich möchte ihm unbedingt Auslauf ohne Leine gönnen (Schleppleine ist bei ihm ein bisschen schwierig weil er SEHR klein ist und er dann gar nicht mehr richtig gerade aus geht). Habt ihr Tipps was ich in so einer Situation machen kann (wenn wieder die Ohren zurück gehen und vollspeed gegeben wird um einem Radler oder Jogger lautstark nachzukommen)????? Danke!!!!!

...zur Frage

Wie am besten Hundestreit schlichten oder vorbeugen?

Dann und wann nehm ich den Hund meiner Eltern oder meine Eltern nehmen meinen Hund. Beides sind Rüden.

Das komische daran ist, dass die beiden sich ganz oft spinnefeind sind und sich immer prügeln um sich dann nicht mehr zu beachten.

Wie kann man dem vorbeugen oder muss man die einfach machen lassen bis sich die Fronten geklärt haben?

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

...zur Frage

! Hund zieht an der Leine!

Also meine Oma hat einen Mittel großen Hund und wenn ich mit ihn Spazieren gehe dann zieht er an der Leine!!!! Das geht einen so langsam auf den Senkel! Er ist endweder 2 oder 3 also noch Jung. In der Hundeschule war er schon und man konnte uns nicht weiter helfen. Da meine Oma auf dem Land lebt sind die Hasen, Rehe usw. Nervig! Was sollen wir bloß noch tun????

...zur Frage

Cesar Millan Methoden

Hallo :) Also viele von euch kennen ja bestimmt die 'Der Hundeprofi' mit Martin Rütter. Und sowas gibt's ja auch in Amerika und nennt sich 'Dog Whisperer' mit Cesar Millan. ( http://www.youtube.com/watch?v=mkSJbglcusA - da gibt's die ganze Staffel ) Also ich will jetzt hier niemanden zwingen, sich die ganze Staffel anzugucken, aber vielleicht kennt ja jemand von euch Cesar Millan schon und kann mir sagen, was für grundlegende Unterschiede es zwischen den Methoden von Martin Rütter und Cesar Millan gibt und welche davon besser sind. Zum Beispiel hat Cesar die Leine immer ganz oben am Hals vom Hund und zerrt auch oft an der Leine, um den Hund zu 'korrigieren'. Ich find, seine Aussagen klingen eigentlich immer total schlüssig und er kommt damit ja dann auch zum Ziel (zumindest in den gezeigten Folgen^^), aber dieses an-der-Leine-Zerren macht der Rütter ja eigentlich überhaupt nicht. Oder zumindest nicht so extrem. Naja wie auch immer, vielleicht schaut sich ja zufälligerweise jemand von euch beide Sendungen an und kann mir meine Frage beantworten :D LG Bounty (:

...zur Frage

Ich will mir einen Beagle holen, wir herrchenbezohen sind die?

Kann man die auch mal nen Tag bei der Freundin lassen, oder muss ich mich selber jeden Tag um ihn kümmern?

...zur Frage

Box als Hilfsmittel?

Hallo Leute,

Ich habe nun folgendes Anliegen. Mein 7 Monate alter Australian Shepherd Rüde, habe ich vom ersten Tag an an die Box gewöhnt. Er hat da drin gefressen, am Anfang drin gespielt, nach zwei Wochen kam die Box zu uns ins Schlafzimmer und ist von Woche zu Woche einen halben Meter weiter weggerutscht. Bis er irgendwann alleine dort drin schlafen konnte so dass er sich wohlfühlt. Er war auch in der Box wenn er alleine war, was ca maximal zweimal die Woche vorkam für maximal 4 Stunden. Jetzt ist es so, ich möchte diese Box einfach weg haben. Mich nervt dieses Ding, ich möchte ihn da nicht einsperren wenn er alleine ist. Es stört mich mittlerweile einfach. Und ich bin mittlerweile der Meinung, ich gehe einem Problem aus dem Weg und gehe es nicht an. Denn wenn er alleine ist und nicht in seiner Box ist zerstört er Dinge. Was für mich ein klarer Fall dafür ist, dass er Stress hat wenn wir nicht da sind. Jetzt trainiere ich mit ihm das alleine sein, und wir sind mittlerweile bei einer Stunde. Auch in der Nacht habe ich ihn jetzt ohne Box gelassen und der hat nichts kaputt gemacht. Ich war total stolz auf ihn. Jetzt ist es so, er ist total Reizempfindlich. Sprich wenn er bei mir in der Arbeit dabei ist und der sieht aus dem Fenster, wir haben eine große Fensterfront, bellt er Leute an, Leute die reinkommen bellt er an. Sieht er Hunde Vorbeilaufen, bellt er, oder Leute die einfach nur vorbeigehen wollen. Mich stört das total, auch beim Arbeiten und ich möchte auch nicht dass er irgendwelche Leute anbellt. Meine Trainerin hat mir nun empfohlen eine Box in die Arbeit zu packen, ihn da rein zu tun und eine Decke drüber zu werfen damit er gar nicht erst so viel sieht. Ich habe das mal einen halben Tag lang gemacht und er hat zwar nicht mehr gebellt aber sobald er etwas gehört hat er gewufft. Ganz leise kurz vor sich hin. Jetzt habe ich aber wieder das Gefühl, ich gehe einem Problem aus dem Weg, ich habe auch das Gefühl ich isoliere ihn komplett. Er soll ja lernen mit dem Problem umzugehen, und es nicht zu meiden. Dazu stört es mich einfach meinen Hund den ganzen Tag in die Box sperren zu müssen und eine Decke drüber zu legen. Habt ihr einen Tipp?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?