Beachvolleyball nach Bänderriss?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also eig müsste dir der arzt doch gesagt haben wie lange du kein sport machen darfst ?
Und ich denke nach 8 Wochen sollte es nicht mehr so ein Problem sein, ich empfehle dir eine bandage zu kaufen oder ein tape anzulegen, das macht den Fuß stabiler.
Aber es ist wirklich beim jeden anders, manch haben nach 4 Wochen schon keine schmerzen mehr und manche haben nach Einen jahr immer noch Probleme.
Ich empfehle dir nochmal zum Arzt zugehen, oder leg dir eine bandage an und versuche es, wenn es jedoch anfängt weh zutuen lass es Bitte !
Sonst könnte es schlimmer werden oder du bekommst langfristig Probleme damit, sollte es nachdem du aufgehört hast immer noch weh tun auch nochmal zum arzt gehen:)
Aber solange du keine schmerzen hast denke ich ist es kein Problem :)
Vor dem Spiel empfehle ich dir einbisschen joggen zu gehen damit die Muskulatur wieder in dein fuß kommt und damit der fuß sich langsam wieder bewegt und vor dem Spiel den Fuß kreisen und dehnen :)
Bevor du ihn belastest immer schön warm machen:)
Noch fragen? ?

Vielen Dank für die Ausführliche Anwort :) Ja werde mit Tabe, Kompressionsstrumpf und Bandage spielen und mich langsam herantasten :) 

0

Hi

Ich würde mir in deinem Fall überlegen, ob du nicht in die Physio gehen solltest. Dort bekommst du auf Jeden Fall die nötigen Infos und ab wann du wieder spielen kannst. Ausserdem werden dir sicherlich noch einige Übungen gezeigt, damit du deinen Fuss wieder stärken kannst. Ich denke aber das du nach 8 Wochen wieder spielen kannst/darfst.

Ich hatte anfang August selbst einen Bänderriss. Ich habe dann Physio gemacht und Ende September wieder Trainiert. Habe die erste Zeit mit Tape gespielt und spiele jetzt ohne ein Tape und ohne beschwerden wieder Volley(: 

Lg


Hallo, 

ich spiele selbst schon seit ca 5 Jahren volleyball und hatte auch letztes jahr einen Bänderriss und habe meine schiene getragen und alles mögliche. Ich hatte dazu auch noch krankengymnastik, die ich dir auch sehr empfehlen kann. Auf jeden fall ist das beachen sehr gut für die Muskulatur um das Gelenk und die Bänder herum, also ist es sogar empfehlenswert beachvolleyball spielen zu gehen, wobei ich an deiner Stelle auf jeden fall davor ein gutes aufbautraining machen würde mit Übungen und joggen z.B. ( wenn du das nicht eh schon machst). Auch würde ich erstmal vorsichtig anfangen und mit der Schiene erstmal spielen so blöd es auch ist. Und zum Schluss noch, fährst du zufällig zum Beachvolleyball spielen ins Bellaria beach Camp ? 

Lg, pia

Nein ich werde an das Beachline Festival gehen. Das ist am gleichen Ort zur gleichen Zeit nur größer :)

Danke für die Antwort.

0

Soll ich zum Ausflug mitkommen?

Hallo Community. Meine Klasse macht morgen wieder einen ausflug. Morgen gehen wir beachvolleyball spielen. Heute War meine Klasse woanders und ich bin nicht mitgekommen wegen meiner schweren Bänderdehnung und evtl Bänderriss. Mein Klassenlehrer meinte zu mir auch ich muss nicht kommen. Ich würde morgen gerne mitkommen aber könnte ich nichts machen... ich weiß nicht ob ich mit meiner Klasse mitkommen soll :(

...zur Frage

Bänderriss falsch behandelt?

Hallo, bei meiner Frage handelt es sich um meinen Bänderriss. Ich fange mal ganz von vorne an. Ich bin 15 Jahre alt und bin im Mai diesen Jahres beim Sport umgeknickt. Der Fuß wurde gleich richtig dick und ich konnte nicht mehr laufen. So bin ich also gleich ins Krankenhaus in die Notaufnahme. Dort wurden dann Röntgenbilder gemacht um Knochenbrüche auszuschließen. Dann meinte der Arzt dass es ein Bänderriss sei, und ich bekam eine Schiene für meinen Fuß. Damit sollte ich dann versuche zu laufen, wenn ich damit nicht laufen könnte hätte ich einen Gips und Gehhilfen bekommen. Da ich das nicht wollte da wir in 4 Woche in den Urlaub fliegen wollten habe ich die Schiene genommen. So habe ich die Schiene schön 6 Wochen fleißig getragen und komplett auf Sport verzichtet. Zwischendurch bekam ich von einer Chirurgin eine Bandage verschrieben, die ich danach tragen sollte. Die Chirurgin meinte, dass sie sich da nicht so sicher ist, ob es wirklich ein Bänderriss ist, da eigentlich in der Notaufnahme so ein Test gemacht werden muss ( Schubladentest) womit festgestellt wird ob es sich um einen Bänderriss handelt. Ich habe mir dabei nichts weiter gedacht und habe die Bandage getragen. Dann nach den 6 Wochen sind die Schmerzen besser geworden und ich konnte immer besser laufen. Doch seit ca. 1 1/2 Monaten wird der Fuß wieder schlechter. Nun habe ich wieder starke Schmerzen und es ist immer noch angeschwollen. Also war ich nochmal bei meinem Hausarzt, dieser hat mir eine Überweisung für einen Mrt Termin mitgegeben. Der Termin ist aber erst nächsten Monat. Ich finde es nur komisch dass der Fuß auf einmal wieder so instabil ist. Ich knicke öfters wieder um und es wird einfach nicht besser. Nun meine Frage: hat jemand von euch Erfahrungen mit einem Bänderriss und kann mir etwas dazu sagen? Wurde er richtig behandelt? Was ich auch komisch fand ist dass ich gleich wieder los laufen sollte obwohl ich das gar nicht konnte. Ich habe mit mehreren Bekannten gesprochen und die meinten alle, dass die es nur so kennen dass man nach einem Bänderriss das Bein möglischst nicht belasten solle. Nun ja, ich kann im Moment kaum laufen geschweige denn Sport machen. Habt ihr eine Idee was ich machen kann bis ich den Mrt Termin habe ? Ich muss jeden tag Schmerztabletten nehmen und abends kühle ich den Fuß. Soll ich nochmal zum Arzt gehen und fragen ob man da irgendwas machen kann da der Termin ja immernoch 1 Monat hin ist?

Wenn ihr Erfahrungen mit einem Bänderriss habt könnt ihr mir gerne mal schreiben. Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Bänderriss, Fußschiene von Freunden ausleihen?

Hey!

Ich bin beim Training umgeknickt und mein Fuß ist total angeschwollen. Ich war jednfalls beim Doktor. Er hat gesagt ich hab mir das Außenband beim Fuß angerissen. Leider hatte er aber nur so Fußstrümpfe und keine Schiene. Kann ich mir so eine Schiene einfach von Freunden ausleihen oder muss so etwas angepasst werden? Eine Freundin hatte am gleichen Fuß einmal etwas am Gelenk und hat dafür eine Fußschiene bekommen.

Ist es eine gute Idee wenn ich die anziehe? Oder könnte dass alles nur schlimmer machen? Ach ja und wie lange dauert es bis ich wieder Sport machen kann ( Volleyball und Fußball)

...zur Frage

Stechen in der Fußsohle nach Bänderriss. Was tun?

Servus Community,

ich habe mir am 3. Dez. meine Außenbänder beim Fußball spielen gerissen. Mein Fuß wurde anschließend eingeschient für erst mal eine Woche. Dann wurde mir eine AirCast-Schiene verschrieben, die ich nach der Aussage des Arztes gleich anziehen sollte.

Die hatte ich dann gerade mal 2 Tage an, weil mein Fuß noch zu angeschwollen war um diese zu tragen. Zur Sicherheit hatte ich einen Termin mit einem Orthopäden vereinbart ( davor wurde ich eben im KH behandelt ), der sofort meinte, dass es Unfug gewesen sei mir diese Schiene so früh zu verschreiben.

---> Ich bekam einen Tapeverband für eine Woche und nach dieser Woche nochmal eine Gipsschiene, ebenfalls für eine Woche. Hab auch das Gefühl, dass mein Fuß recht langsam verheilt ist.

Momentan habe ich eine Bandage, die ich jetzt noch 2 Wochen tragen soll und laut Aussage der Ärzte und Orthopäden sollte ich langsam wieder ohne Krücken laufen können. Mein Fuß sieht auch deutlich besser aus als vor einiger Zeit, die ganzen Blutergüsse sind zum größten Teil weg und die Schwellung ist auch gesunken, jedoch noch sichtbar.

Nun zu meinem Problem: Wenn ich auf meinen verletzten Fuß auftrete, spüre ich ein Stechen in meiner Fußsohle bzw. es füllt sich auch irgendwie an, als würde ich einen Stromschlag an dieser Stelle bekommen. ( Es ist sehr unangenehm )

Bald sollte ich eigentlich wieder arbeiten, ich stehe/gehe überwiegend und kann mir zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorstellen zu arbeiten, denn mein Fuß ist über eine lange Zeit belastet während der Arbeit. Ich will natürlich, dass alles verheilt wie es soll und nicht überstürzen.

Haben einige von euch ähnliche Erfahrung mit diesem Stechen? Wenn ja, ging das nach einiger Zeit weg und wie? Wisst ihr vielleicht was das sein könnte? Oder ist das sogar nach einem Bänderriss normal?

PS: Hab das mit meiner Physiotherapeutin besprochen, aber die weiß scheinbar selber nicht so recht was das ist.

...zur Frage

Sind Schmerzen nach 6 Wochen normal bei einem Bänderriss?

Hallo liebe commutiy,

Ich habe ein paar dringende Fragen.

Vor gut 6 Monaten muss ich auf der Arbeit umgeknickt sein, wobei mir das selbst nicht bewusst war. Doch hatte ich von einem auf den anderen Tag ziemliche Schmerzen im sprunggelenk. Diese Schmerzen wurden teilweise weniger und gingen weg, ehe sie nach Belastung wieder deutlich schlimmer wurden.

Ich habe in der Zeit jedoch großen Stress auf der Arbeit gehabt, da mein Chef sich auf mich verlässt und wir aktuell nicht gut besetzt sind. Ich arbeite in einem Restaurant und stehe dort gut 9 Stunden, wobei ich oft schwer hebe, das gut 5-6 Tage die Woche.

Nun war es aber vor 7 Wochen so schlimm, dass ich auch morgens nicht mehr aus dem Bett aufstehen konnte. Mein Fuß knickte sofort weg und die Schmerzen waren so stark, dass ich es nicht mal ins Bad geschafft habe, sondern gekrochen bin.

Bin damit dann zum Orthopäden, der drückte kurz drauf und sagte mir, das das vordere außenband angerissen sei und die anderen beiden gedehnt seien. Bekam von ihm so eine Aircastschiene und auf Nachfrage ob ich arbeiten könne eine Woche krank geschrieben. Danach könnte ich ganz normal arbeiten und belasten.

Gesagt getan, habe meinen Fuß eine Woche ruhig gestellt und bin danach wieder zur Arbeit. Direkt am ersten Tag höllische Schmerzen. Arzt sagte dazu, dass das normal sei und sich lege.

Ich habe also die letzten 6 Wochen mit viel IBU und starken Nerven durchgezogen. Laut Arzt sollte die schiene nun weg und alles behoben sein.

Doch sind die Schmerzen noch immer teilweise unerträglich, sofern ich nicht gleich gut eine ladung IBU einwerfe. Dazu kann ich den Fuß nicht drehen, er steht starr und leicht nach außen geneigt. An guten Tagen sind die Schmerzen weg und es lässt sich bewegen, doch nach kurzer Zeit auf den Beinen muss ich ziemlich humpeln und kann vor Schmerzen nicht klar denken. Auftreten fühlt sich dazu sehr unsicher an, als wäre das Gelenk nicht stabil.

. Einen neuen Termin beim Orthopäden habe ich, allerdings erst in gut 10 Tagen, da mein Problem nicht dringend sei.

Deswegen hier die Fragen:

Ist das normal dass es noch immer so sehr schmerzt?

Sollte ich den Fuß überhaupt so seht belasten jeden Tag?

Woran kann es liegen, dass keine Besserung eintritt? Bzw könnte es vielleicht doch etwas anderes sein?

Ich bin aktuell wirklich am Ende mit meinen Kräften und fühle mich gerade vom Arzt nicht ernst genommen. Allerdings gibt es bei anderen Ärzten erst nach Wochen eine Chance auf einen Termin.

Vielen Dank im voraus!

Beste Grüße

...zur Frage

Fuß umgeknickt nach Sturz aus höherer Höhe

Ich bin vor ca. 4 Wochen mit dem rechten Fuß beim volleyball spielen umgeknickt. Ich wollte einen ball übers Netz schlagen und bin beim landen auf den umgeknickten Fuß gefallen. Es hat laut geknackt und ich konnte lange ohne schmerztabletten nicht laufen doch der Arzt konnte mir keine genaue Diagnose stellen (habe eins woche eine aircast schiene getragen) doch der außen Knöchel ist immer noch geschwollen und an der Innenseite habe ich auch schmerzen sollte ich nochmal zum Arzt gehen? Kann es doch was ernsteres sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?