BE Füherschein

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Führerscheinklasse B erlaubt dir das führen von Kfz bis 3500 kg ZULÄSSIGE GESAMTMASSE (=zGM). Die zGM ist unabhängig von der Beladung- sie ist nämlich immer gleich.

Die zGM ist das Gewicht, das das fahrzeug zusammen mit maximaler Beladung/Besetzung wiegen darf. Auf die zGM sind sämtliche Einrichtungen des Fahrzeugs (Stärke der Bremsanlagen, fahrwerk, usw) ausgerichtet.

Ein Beladungszustand hat also keinen Einfluss auf fahrerlaubnisrechtliche Belange. Es hätte -sofern eine Überlasgun vorliegt - nur eine Ordnungswidrigkeit zur Folge. Diese hat aber nichts mit Fahrerlaubnisklassen zu tun. Die wärst dann kein "Straftäter".

Da die Kehrmaschine allerdings schon eine Leermasse von 3,5t hat, wird die zGM deutlich darüberliegen, sodass von 3501kg zGM bis 7500kg die Klasse C1 und ab 7501kg zGM die Klasse C erforderlich wäre.

Was möchtest Du wissen?