BDSM interessant finden ohne es selber zu wollen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Natürlich. Sei es aus Neugierde, Faszination, Kopfkino oder sonst was.

Für mich ist das einfach ein Zeichen für eine gewisse Offenheit, weil man sich dann automatisch in die anderen hinein denkt und versucht, es zu verstehen.

Ob das nun um BDSM geht oder um Religionen; Sport, Subkulturen, andere Länder oder sonst was ist da zweitrangig.

Nein ist völlig ok wenn du dich für andere Dinge interessierst die du dir selbst bei dir nicht vorstellen kannst.

Interesse muss ja nicht gleich Fetisch bedeuten. Begeisterung heißt nicht, ein Teil davon zu sein. Ich denke, dass man sich für alles interessieren und begeistern kann, so wie sich viele für andere Dinge wie Kriminalverbrechen oder andere eher abstoßende Dinge begeistern. Wobei ich BDSM als BDSMler nicht abstoßend finde, war kein Vergleich^^

Nein, eher normal^^ Der Mensch ist von Natur aus neugierig, also keine Sorge ;) 

Wenn du etwas dazu wissen willst dann sag bescheid.

Nein, komisch ist das nicht. Es gibt auch viele Leute, die Fußball schauen, ohne selbst mal spielen zu wollen.

Eher normal. Viele Frauen und Männer schauen auch mal gleichgeschlechtliche Videos, ohne das jemals wirklich ausprobieren zu wollen.

Es geht dabei doch rein um die Phantasie, mehr nicht.

Ja, so fängt es meistens an. Man findet "es" interessant, sogar erregend, aber es machen.... natürlich nicht, ist ja bizarr, vielleicht sogar schon pervers. Vielleicht denkst du auch an "miese Spiele" und "harten SM", das schreckt natürlcich schon ab. Die meistem Leute stehen aber eher auf soft SM denke ich. Gerne auch in Verbindng mit Fesselspielen, Fetisch etc. Wenn du schreibst "mir niemals vorstellen kann"... Na ja, wenn du mal an niveauvolle Spiele der Dominanz und Unterwerfung herangeführt wirst, also nicht diese "schmutzige Variante", dann könnte sich das ganz schnell ändern.

Was möchtest Du wissen?