Bbm? Wieso heißt der Akkord so komisch?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aber B um einen halben Ton erniedrigt wäre doch A

Nur im deutschen. Tonleiter (in C):

C D E F G A H

-> H einen Halbton niedriger: B

Im nationalen Umgang:

c d e f g a b c

-> B einen Halbton niedriger: Bb

Das ist (leider) ein wenig kompliziert und führt zu Komplikationen ...

Ah, danke! Jetzt verstehe ich, es ist international bedingt.

0

So ganz verstehe ich die Frage nicht.

Ein Ansatz wäre, dass es bei der Bildung von Tonleitern 2 Dinge zu beachten gibt:

Jeder Ton muss genau einmal vorkommen und Flat und Kreuz-Töne dürfen nicht gemischt werden. Um das zu erreichen wird der selbe Ton manchmal als A# und ein anderes mal als Bb bezeichnet.

die Akkordbezeichnung "Bb" weist zwingend und immer auf die internationale Schreibweise hin. Dieser Akkord liegt einen Halbton unter dem B (= dem deutschen "H"). Das Bbm ("Bes-Moll" oder engl. "B-flat-minor") entspricht demnach dem deutschen Bm.

http://www.chord-c.com/guitar-chord/B/flat-minor/

Was möchtest Du wissen?