BBewerbung / Vorstellungsgespräch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Abgesehen davon, dass es im Business üblich ist, sich vorzustellen sagst Du es hier in eigenen Worten. Ohne Netz und doppelten Boden. Eine Bewerbung kann geschönt sein, sie wird meist redigiert von einem Freund/Profi etc. Einen Besonderen Hintergedanken gibt es nicht, aber überlege Dir gut, was Dir wichtig ist und stelle es in den Vordergrund. Vorstellen heißt schließlich nicht, den Lebenslauf zu rezitieren ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
13.11.2015, 01:50

Natürlich gibt es "Hintergedanken" - wenn man sie als solche bezeichnen möchte.

Jeder Bewerber sollte in der Lage sein, seinen schulischen, universitären und beruflichen Werdegang in ca. 3-5 Minuten verbal darzulegen, wodurch die Gesprächspartner (Personaler und ggf. Fachbereichsleiter, Geschäftsführer etc.) erkunden wollen, ob sich der Kandidat sprachlich gut ausdrücken kann, wie sein gesamtes Verhalten ist (Körperhaltung) usw. Auch können sich Anknüpfungspunkte für weitere Fragen ergeben, und sogar Rückschlüsse auf die Motivation gewonnen werden.

Fazit: In einem Vorstellungsgespräch ist nichts unwichtig! 

1

Hallo LeonardPHL,

es geht dabei nicht um die Wiedergabe von Fakten, sondern Dein Gesprächspartner will sehen,

  • wie Du Dich ausdrücken kannst,
  • ob Du in der Lage bist, Dinge auf den Punkt zu bringen,
  • wo Du Schwerpunkte setzt und was Du weglässt - was Du also selbst an Deinem bisherigen Werdegang am wichtigsten findest, und wie Du es darstellst.

Hier kannst Du auch mal schauen: karrierebibel.de/selbstpraesentation-im-bewerbungsgespraech-erzaehlen-sie-mal-was-ueber-sich/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wahrscheinlich noch andere Leute anwesend sind, die Dich nicht kennen. Daher musst Du Dich dann kurz vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?