Betrug beim Auto-Verkauf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das klingt tatsächlich nach Betrug, aber Du hast leider keinerlei Beweise... Aus dem Grund hast Du wohl "Lehrgeld" bezahlt, denn wahrscheinlich bzw. sicher hast Du auch keinen Namen bzw. Adresse des Käufers...

Das Einzige was Du machen kannst, andere Leute vor Deinem tollen Bekannten zu warnen... 

das ist wohl auch die Masche bei diesen Kartenhändlern, die diese Visitenkarten ans Auto stecken oder auch bei Wir-kaufen-Dein-Auto.de

So werden Schäden vorgegaukelt, um den Preis zu drücken. Vermutlich hat er sich die Differenz eingesteckt

Hast Du eine Vollmacht erteilt für den Verkauf & auch die Papiere ausgehändigt ?

Das war dann recht leichtsinnig. 

Verkauft ist wohl verkauft, was willst du nun da machen? 

Verkaufe nächstes mal deinen Kram selbst. 

Ich mache geschäftlich grundsätzlich nichts mit Verwandten oder Bekannten!!!!!!

bephelor 28.06.2017, 16:38

Richtig. Mit Freunden und Verwandten macht man keine Geschäfte. Es sei denn es sind freiwillige Gefälligkeiten ohne grossartige Erwartungen.

0

warum hat er das getan? Beim nächsten mal solltest du dich vertraglich absichern.

Was möchtest Du wissen?