Bayern und Rassismus?

11 Antworten

Konservativ ja - aber Rassismus? Ich denke man kann nie von einem gesamten Bundesland behaupten es sei rassistisch. Besonders denke ich bei den Bayern an die Industrie. BMW oder Audi, nur mal zwei Beispiele, was wären die denn ohne die türkischen, Italienischen und andere Gastarbeiter geworden. Und die Kinder dieser Gastarbeiter sprechen jetzt ein einwandfreies bayrisch.

Ich war beruflich oft bei den Bayern und durfte auch drei Monate Bundeswehrzeit in Feldafing verbringen. Ich mag die Bayern. Ich mag aber auch die Fischköppe und die Thüringer.

Ich habe zehn Jahre dort gelebt und kann die von dir gefühlte Ablehnung von "Saupreissn" zumindest subjektiv bestätigen.

Fast alle Gesprächspartner zuckten zusammen, wenn ich Hochdeutsch sprach - Mundart habe ich mir nie angeeignet.

Immer wenn ich beruflich in Bayern in irgendwelchen Pensionen oder urigen Gasthöfen gewohnt habe und mein Abendessen alleine genommen habe, oder danach an der Thekr noch ein paar Bier (ist bei uns in RLP üblich - in Bayer steht keiner an der Theke ), hat es niemals lange gedauert, und ich wurde an einen Tisch eingeladen. War immer lustig und auch interessant. Hab also nie gemerkt dass die Baazies was gegen die Saupreissen hatten. Und ich rede von der Provinz und nicht von den Städten.

0
@janfred1401

Ja ich rede auch von kleineren Ortschaften. Ist aber vielleicht einfach eine Frage, ob man dort langfristig wohnt, oder eben auf der Durchreise ist.

0

Konservativ wäre das zutreffendste Wort. Was deine Ausführungen mit Rassismus zu tun haben sollen, ist mir allerdings ein Rätsel...

Warum fühlen sich Bayer nicht als Deutsche?

Habe schon oft gehört, dass die Bayern sich nicht als Deutsche sehen sondern als eigenständiges Bundesland sehen sozusagen. Habe aber nie nachgefragt weshalb das so ist, wieso das sie so empfinden. Vielleicht weiss jemand von euch wieso dem so ist?

...zur Frage

Wo kann ich die Abstimmungsergebnisse des Bundesrats sehen?!

Also z.B. der Bundesrat hat zur 873. Sitzung bestimmte Tagesordnungspunkte bzw. Gesetze beschlossen oder abgelehnt.

So zum Thema "Abstimmungsergebnis" eines Tagesordnungspunkt, möchte ich gerne wissen, welche Bundesländer für und dagegen ein Tagesordnungpunkt gestimmt haben.

Also auf welcher Website kann ich das Abstimmungsergebnis der Bundesländer vom Bundesrat sehen, wer dafür und dagegen gestimmt hat.

Ich danke Euch für Eure Hilfe.

...zur Frage

Bundesländer Unterschiede in der Ausbildung?

Überlege mir derzeit nochmal eine Ausbildung zu machen, aber in einem anderen Bundesland beispielsweise Leipzig, gibt es dort Unterschiede hingegen zu Bayern?

...zur Frage

Kiffen in München?

Hallo,

Ich hab da eine Frage was das Thema ,Kiffen in München/Bayern' angeht...Und zwar fahren wir demnächst auf klassenfahrt nach münchen und eine gute freundin von mir hat vor in der Stadt irgendwo ,unbemerkt' zu kiffen...Allerdings habe ich ziemlich angst das sie erwischt wird (da die gesetze da ja ziemlich streng sein sollen) von daher meine Frage: Wird in München wirklich so streng kontrolliert? Ist das Risiko sehr Hoch das sie sogar in einer Gasse oder so erwischt wird?Und muss ich mir große sorgen machen das sie erwischt wird? :/ Ich möchte einfach nicht das wenn sie es schon macht sie erwischt wird :(

Ich hab schon probiert es ihr auszureden aber sie lässt sich nicht davon abbringen...

p.s. Sie hat wahrscheinlich sogar sonst vor in irgendeiner versifften öffentlichen Toilette oder so zu kiffen da sie meint dort wird eh niemand sein.

...zur Frage

Kann jemand der gut Deutsch kann diesen Text für ein indirektes Zitat einfacher und kürzer zusammenfassen?

"Das Kind braucht die Geborgenheit der Familie. Deren Säulen sind Vater und Mutter als positives männliches und weibliches Leitbild. Beide wurden in diesem Selbstverständnis durch die mutwillige Abtragung der naturgegebenen Rollenbilder zutiefst verunsichert. Ihre Desorientierung führt zu Beziehungen auf Zeit, weil das dem inneren Widerhall entsprechende Bild des jeweiligen Gegenpols nicht vorgefunden wird. Der vom Thron des Familienoberhaupts gestoßene Mann sehnt sich unverändert nach einer Partnerin, die, trotz hipper den-Mädels-gehört-die- Welt-Journale, in häuslichen Kategorien zu denken imstande ist, deren Brutpflegetrieb auferlegte Selbstverwirklichungsambitionen überragt. Die von feministischem Dekonstruktionsehrgeiz zur selbstverwirklichungsverpflichteten Geburtsscheinmutter umdefinierte Frau sehnt sich unverändert nach einem ganzen Kerl, der ihr alle die emotionalen und ökonomischen Sicherheiten gibt, die eine junge Mutter braucht, um sich mit weitgehend sorgloser Hingabe dem Nachwuchs zuwenden zu können. Beider Sehnsucht erfüllt sich nicht. Was folgt sind Trennung und Suche, Trennung und Suche, deren Erfolglosigkeit irgendwann in Ermüdung und Verzweiflung endet. Nicht immer, aber viel zu oft."

...zur Frage

Warum, haben unsere Bundesländer des Grenzverlauf den sie jetzt haben? Wer hat das entschieden?

Wer hat die Bundesländer von Deutschland eingeteilt? Immerhin sind ja viele einzelne Völker wie bayern, Schwaben, Franken alle in einem Bundesland z.B. Bayern. Und Westfalen mit Rheinländern in NRW. Wann wurden diese Grenzen eingeteilt? Und warum gerade so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?