Bauvorhaben auf eigenen Grundstück?

5 Antworten

Gibt es bei Euch eine Bauberatung bei der Gemeinde, der Stadt oder dem Landkreis? Ansonsten Termin direkt beim Sachbearbeiter des Bauamtes machen. Am besten einen Kartenauszug vom Grundstück auf der Grundlage der Liegenschaftskarte im Maßstab 1:1000 aus einem Geoportal (in NRW z.B. tim-online.de) mitbringen und sich über Möglichkeiten, Einschränkungen und Bauvorschriften informieren lassen.

Wenn die Bebaubarkeit grundsätzlich geklärt ist, kann man je nach Sicherheitsbedürfnis, finanzieller Ausstattung, Eigeninitiative oder sozialer Vernetzung konkrete Pläne selbst, mit Freunden, mit Architekt oder Bauingenieur entwickeln und eine Bauvoranfrage oder einen Bauantrag bei der Behörde einreichen.

Perfekte Antwort! Danke

0

Vor jeglicher konkreter Planung sollte abgeklärt werden, wo, wie groß, wie hoch und in welcher Lage auf dem Grundstück gebaut werden darf.

Häufig geschieht das mit einer Bauvoranfrage.

Wenn das geklärt ist, kannst Du überlegen wie die Planung und Ausführung vor sich gehen soll.

Hier gibt es wieder mehrere Möglichkeiten.

Als völlig Ahnungsloser in Sachen bauen ist man mit einem Bauträger(erfahren und seriös) gut beraten.

Bauen mit Architekt wird deutlich teurer. Hier sind für alle Leistungsstufen ca. 10% der Bausumme für den Architekten fällig, allerdings kann man kreativer bauen.

Eine Lösung nur mit Rohbauunternehmer und eigener Vergabe der Ausbauleistung halte ich bei Bauunerfahrenen für sehr gefährlich. Vor allem was die Bauleitung und die Kostenentwicklung betrifft.

Passend dazu :

Einen 5 m breiten Streifen von den Eltern als Zuwegung abkaufen!  Überwegungsrecht ist progammierter Ärger mit den Folgebesitzern -  Familie schlimmer als Dritte !

0

Ein Gebäude hinter einem anderen - kann man heutzutage vergessen. Früher ging das mal. Heute lehnen die sowas ab. Es gab zu viele Rechtsstreitigkeiten mit diesem Privatweg der zu dem neuen Gebäude führt. Die hinteren Baugrenzen werden überschritten, Kanäle gehen dann über fremdes Grundstück, usw...

Was ist das teuerste am Hausbau?

Also der Rohbau, die Innenausstattung oder das Grundstück.

Für ein durchschnittliches Haus mit einem normalen Grundstück

...zur Frage

Kosten Architekt für Bauzeichnung?

Hallo liebe Experten,

meine Frau und ich haben ein Baugrundstück und wollen langsam mit der Planung und Finanzierungsvorbereitung beginnen. Was wir für den Finanzierungsberater benötigen haben wir dank "gutefrage" in einem anderem Thread schon gut erfahren.

Wir haben mit unserem Grundstück nur das Problem, dass sich da zwei B-Pläne überschneiden, da ein Herr Beamter leider gepennt hat.

Nun die eigentliche Frage, weiß jemand wie teuer eine reine Bauzeichnung vom Architekten nach HOAI sein kann? Wie das Haus aussehen soll und wie die Raumaufteilung sein soll wissen wir schon aber wie teuer das Bauvorhaben wird kann uns ja nur der Architekt sagen. Eine Baufirma mit dem Bau zu beauftragen kommt nicht in Frage, beim Architekten wissen wir das der alles regelt und es wenn überhaupt nur zu geringen Verzögerungen kommt. Wir würden später auch mit dem Architekten bauen, wenn das alles soweit geregelt ist. Wir benötigen für das Finanzierungsgespräch die ungefähren Kosten des Baus.

Wir schätzen aber, dass das Haus umdie 400 bis 450 Tsd. Euro kosten könnte, kann man daran abschätzen wie hoch die Bauzeichnungsleistung wird?

...zur Frage

Bau Dachterrasse, Architekt nötig?

Hallo,

Ich

habe vor bei meinem haus eine dachterasse zu bauen. Da es den mindestabstand zum Nachbarn nicht einhält wollte ich von dem eine Zustimmung dafür holen, wäre alles kein Problem. Nun zu meiner Frage, brauche ich für dieses Bauvorhaben extra einen Architekten oder könnte ich das alleine machen? Wenn jemand Erfahrung hat mit so einem Schreiben der nachbarzustimmung könnte man mir hier dafür ein Musterschreiben geben?

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten

Mfg

...zur Frage

Bauvorhaben Landwirtschaftsfläche?

Hallo, ich will am Montag den 06.05.13 ein Grundstück kaufen was laut Verkäufer als Bauland angeboten wird , jedoch im Notar Vorvertrag steht Landwirtschaftsfläche !!! Daraufhin war meine Frau bei der Bauverwaltung beim Bauamt und die sagten das man da auch bauen darf nach Paragraf 34 glaube ich !! Jetzt habe ich große Angst das Grundstück zur kaufen um dann fest zustellen das mein Bauvorhaben nicht genehmigt wird da im Grundbuch Landwirtschaftsfläche stehe , aber laut Bauamt diese Fläche zur Bebauung freigegeben ist !! Problem ist auch noch das mir die zeit wegläuft und ich das Grundstück sehr will :-)

...zur Frage

Ich hab ein Grundstück - Wie muss ich weiter vorgehen?

Hallo,

ich habe ein Grundstück erworben. Nun möchte ich ein Haus bauen ....

Wie gehe ich vor? Was muss ich nun tun?

Wen muss ich beauftragen und wie nennen sich diese Leute? :-) Bauträger? oder Architekt? ... Ich steh grad auf dem Schlauch und würde gerne jemanden kontaktieren :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?