Bauvoranfrage durch einen Bautraeger oder Makler

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

wieso verkaufst du das haus nicht einfach mit grundstück und dann ist gut. nehm den ortsüblichen qm-preis. wenn es jemand kauft ist das dann sein problem.ich würde nicht die 1000 zahlen...ist das haus denn nicht mehr bewohnbar...

Mit der Bebauung einer Doppelhaushaelfte koennte ich einen besseren Preis fuer das Grundstueck bekommen als mit dem alten Haus drauf. Einen Kauefer fuer das Haus so wie es ist und ja es ist bewohnbar muesste allerdings kompl. saniert werden usw...., haette ich. Wenn man natuerlicherweise mehr Geld fuer das ganze bekommen koennte, das ist lohnenswerter , oder?

0
@pedifr

klar, aber dann musst du wohl oder übel das geld zahlen. ich würde es aber ohne dritte selbst in die hand nehmen und dann die 1000,-€ auf den kaufpreis schlagen. ach, und da soll nur ne hälfte drauf und kein doppelhaus ....wieviel mehr könntest du erzielen...ich hab nämlich vor ein paar jahren ein altes haus (150 jahre) gekauft und der verkäufer wollte es eigentlich machen wie du...

0
@sunnyhyde

ja, ein Doppelhaus natuerlicherweise. Genau den doppelten Preis kann man damit erzielen. Ich habe auch ein Haus gekauft, 200 Jahre alt, in Italien.Aber das eine was man mag das andre was man muss. Warum nicht mehr Geld verdienen, wenn man die Moeglicheit hat. Das Haus welches da jetzt drauf steht, wuerde bestimmt 100.000 tausend e an Sanierung usw . kosten. Ich wuerde mir auch ein Haus jederzeit wieder alt kaufen und sanieren.Aber leider braucht das Zeit um den geeigneten Kaeufer dafuer zu finden, die habe ich leider auch nicht.

0
@pedifr

ok, dann wünsch ich dir viel erfolg mit deinem verkauf...puhh, dann hab ich ja nochmal glück mit meinem verkäufer gehabt....war echt ein schnäppchen... : ) bis auf die sanierung

0

Was möchtest Du wissen?