Baustelle betreten? Was droht einem?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

§ 123 StGB Hausfriedensbruch

(1) Wer [...] in das befriedete Besitztum eines anderen [...] widerrechtlich eindringt, [..] wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt.


Diesen Tatbestand erfüllt ihr bei der obigen Handlung. Solltet ihr erwischt werden, müsste der Verfügungsberechtigte Strafantrag stellen, damit die Tat verfolgt wird.

Abgesehen davon, lauern auf Baustellen enorme Gefahren. Was passieren kann, wenn man nach 2-3 Bier auf einem 6-8 Meter hohen Gerüst rumklettert, sollte einem mit 16 Jahren auch bewusst sein.

Eine sehr schlechte Idee.

Nun, da ich mit dem Motorrad in die Stadt fahre, trinke ich sowiso nichts, hast aber natürlich recht.

0

übrigens, befriedetes Besitztum ist auch das Grundstück selbst, ihr müsst zur Erfüllung des Tatbestandes nicht in Räume eindringen. Das wäre andere Tatvarianten des Hausfriedensbruches.

1

übrigens, befriedetes Besitztum ist auch das Grundstück selbst, ihr müsst zur Erfüllung des Tatbestandes nicht in Räume eindringen. Das wäre andere Tatvarianten des Hausfriedensbruches.

0

Solange nix passiert und euch kein Verantwortlicher verjagt, nüscht. Wenn ihr irgendwelche Bauzäune überklettert, ist das Ein-und Hausfriedensbruch

Wenn ihr erwischt werdet könntet ihr halt Strafe bekommen (Zb Sozialarbeit oder so also dass ihr nen Monat in nem Krankenhaus arbeiten müsst) bei Beschädigung würde ich mich schnell vom Acker machen weil da kann die Strafe auch härter ausfallen. Oder ihr habt einfach Glück und werdet nicht erwischt oder der Typ der euch entdeckt drückt nen Auge zu ;)

Was möchtest Du wissen?