Bausparvertrag was benötige ich für Unterlagen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Anschrift und deine Bankverbindung. Evtl. Anschrift Arbeitgeber, mehr benötigst du nicht.

Du brauchst keine Unterlagen.Allerdings würde ich vor Abschluss nochmal alles genau hinterfragen. Wie hoch ist die Abschlussgebühr? Musst du Kontoführungsgebühren da zahlen? Auf welcher Basis ist die Bausparsumme gerechnet? Welche Haben- und Sollzinsen hast du? wie ist das bei denen mit einer vorzeitigen Kündigung oder Stillegung der Beiträge?

Ich traue freien Versicherungsmaklern nicht über den Weg, weil das oft irgendwelche Wald-und-Wiesen-Heiopeis ohne Ausbildung sind, die mal nen vierwöchigen Crashkurs in Sachen "Finanzen" belegt haben.

Ich traue freien Versicherungsmaklern nicht über den Weg, weil das oft irgendwelche Wald-und-Wiesen-Heiopeis ohne Ausbildung sind, die mal nen vierwöchigen Crashkurs in Sachen "Finanzen" belegt haben.

Du kennst aber schon die Marktvoraussetzungen für die Tätigkeit als Makler seit 2008 ? Nix mehr mit Wald-und-Wiesen-Heiopeis und ich weiß auch nicht, wo diese Aggressivität gegenüber anderen Vermittlern auf dem Markt herkommt. Die sind in Vorsorge und Bausparen oft besser ausgebildet als so mancher Banker, den ich erlebt habe. Also beruhigen und wieder normal auf die Kollegen schauen, nicht herabschauen.

0
@Candlejack

Das kann ich dir sagen, wo die Aggressivität herkommt. In meinem Fall zumindest sind die hier bekannten Heiopeis in der Regel von der Tecis oder vom AWD und haben absolut keine Ahnung von dem was sie tun. Da werden Kunden regelrecht falsch beraten bzw. gar nicht. Da werden BUZ verkauft bis 40 (was für ein Unssin), da werden viel zu hohe Bauspaverträge verkauft, da werden LV aufgelöst, die weit vor 2004 abgeschlossen wurden, es wird auf prämienschädliche Verfügung im Bereich der AV nicht hingewiesen und nur solche Klopper. Die Produkte sind teilweise viel zu teuer und es sind Kosten enthalten, die der Kunde so schnell nicht sieht und manchmal auch nicht drauf hingewiesen wird.Du glaubst nicht, was ich hier schon erlebt habe. Da kommt mein Misstrauen her. Sicher ist es nicht richtig, dass man dadurch alle über einen Kamm schert, deswegen sagte ich ja auch, dass der/die TE bitte alle Fragen, die er hat, genau prüfen und klären soll.

0
@Bogenschuetzin

Weder Tecis noch AWD sind und waren Makler. Sowohl Tecis als auch AWD - der übrigens schon eine Weile Swiss Life Select heißt - sind "Versicherungsvertreter mit Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO" und hart an der Grenze zu Strukturvertrieben. Die pinkelst also den Falschen ans Bein. Ob nun aus fachlichem Unwissen oder reiner Polemik...

da werden LV aufgelöst, die weit vor 2004 abgeschlossen wurden.

habe ich auch schon gemacht. Wenn es Sinn bringt und sich rechnet...

Alles andere was Du hier anprangerst, sind die üblichen Probleme der Strukkis, aber das hat mit Maklern rein gar nichts zu tun !

0
@Candlejack

WENN es Sinn bringt und sich rechnet, natürlich, bin ich ganz bei dir. Aber nicht, wenn ich persönlich ein neues Produkt an den Mann bringen will und kohle brauche, damit der Kunde dieses Produkt auch bezahlen kann. Dann kann ich MAXIMAL die LV stilllegen, aber doch nicht auflösen, nur weil ich was neues dem Kunden verkaufen will. Also tut mir leid, vielleicht bin ich da zu nett, aber sowas mache ich einfach nicht.

Es ist mir auch, ehrlich gesagt, völlig egal, was das für Heinis sind vom AWD, der TEcis oder sonstigen freien Vermittlern. Fakt ist, zumindest hier in der Region, sind es DIE Pappnasen schlecht hin.

0
@Bogenschuetzin
Es ist mir auch, ehrlich gesagt, völlig egal, was das für Heinis sind vom AWD, der TEcis oder sonstigen freien Vermittlern. Fakt ist, zumindest hier in der Region, sind es DIE Pappnasen schlecht hin.

Es ist aber NICHT egal, wenn Du alle Makler durch den Dreck ziehst an zwei Beispielen, die keine Makler sondern mehr oder weniger Strukkis sind ! Dann lerne mal die unterschiedlichen Vermittlertypen am Markt und mach bitte korrekte Aussagen zu diesem Thema !

0
@Candlejack

Wie gesagt, es ist mir egal, ob es Makler sind,Strukkis oder sonstige freie Vermittler sind. Fakt ist: ICH hab damit meine schlechten Erfahrungen gemacht und deswegen gesagt, TE soll auf bestimmte Dinge achten. Belassen wir es doch einfach dabei, dass er auf diese Punkte achten soll, ok?

0

Du brauchst du deinen Ausweis. Wende dich an deine Bank und schließe den Bausparvertrag nicht so hoch ab.

Einen Bausparvertrag schließe bei einer Bank ab und nicht bei einem Vers. Makler. Der will dabei Geld verdienen. Deine Bank berät Dich gerne.

Die Bank will dabei genauso Geld verdienen wie der Makler oder glaubst Du, die machen das umsonst ? Die Bausparkasse hat Vermittler, die ihre Bausparprodukte vermitteln. Ob das die hauseigenen Vermittler oder Bankenvermittler oder Makler sind - ist alles drin in der heutigen Multikanalstrategie.

@Mahoni: wieso heute plötzlich so unsachlich und anti. Es gibt jede Menge Makler und Vermittler außerhalb Banken, die Bausparen beraten und verkaufen. Die haben das gleiche Recht dazu wie die Banker. Und wenn Du schon DREI DH forderst, hättest Du wenigstens den EINEN für Dich machbaren geben können. So ist dein Lob nur heiße Luft !

0
@Candlejack

Ich bin heute sehr anti, das stimmt. Die Antwort findest du im Beitrag weiter unten.

Weiterhin entschuldige ich mich ausdrücklich, dass ich im Anflug etwaiger Euphorie den tatsächlichen DH vergaß. Ich habe es nachgeholt. Zufrieden? ;)

0

Den Ausweis, mehr nicht. Wozu interessiert Deine Monatseinkommen bei Abschluß eines Bausparvertrages ?

Maximal, wenn es kein Bausparvertrag ist, sondern ein Wohnriester. Sonst nicht.

0

naja dachte wegen vermögenswirksamen Leistung

0
@heymaker

Nö. Reicht, wenn du genau weißt, was du an VL bekommst. Das sagst du dem dann, der füllt das entsprechend im Formular aus und du gibst es dann bei deinem Arbeitgeber ab

0

Makler mal anrufen und fragen ???

Was möchtest Du wissen?