Bausparvertrag verlängern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Bausparsumme des Vertrages erhöhen und weiter einzahlen. Oder stehen lassen und einen zweiten Vertrag neu beginnen. Das vorhandene Geld bleibt dann einfach dort leigen und gibt ein paar Zinsen. s ist ja letzendlich nichts anderes als ein "Sparkonto". So ein Vertrag bringt zwar nicht viel Zinsen aber im Falle eines Immobilienkaufs bekommt man Geld zu besseren Konditionen als bei der Bank.

läuft aus -> wird zugeteilt?

Dann kannst du

  • dir die angesparte Summe so auszahlen lassen und auf das Darlehen verzichten

  • die angesparte Summe drin lassen und die Gesamthöhe des Vertrages erhöhen (neue Gebühr!)

  • einen Bekannten fragen, ob er den Vertrag (gegen Zahlung der angesparten Summe + Gebühren) übernimmt...

Du kannst das Geld verbrauchen oder einen neuen zulegen, in den Du dann das angesparte Geld einzahlst. Diesen kannst Du dann höher machen.

Hallo! Bausparverträge sind sehr unrentabel und lohnen sich selbst trotz der staatlichen Förderung und des günstigen Darlehens nicht. Der einzige Grund für einen BSV kann der Arbeitgeberanteil sein. Wenn du sowieso etwas länger keine Immobilie erwerben willst, bringt dir das gelagerte Geld auf einem Fest-/Tagesgeldkonto viel mehr. Der Vorteil des günstigen Darlehens wird durch die magere Rendite in wenigen Jahren dahin sein. Da ist es besser das Geld woanders zu parken. Wenn du es ganz wertstabil haben willst, dann kauf dir Goldbarren in der Größe einer Unze jeweils - je näher am Börsenpreis, desto besser. Da es gerade eine Preiskorrektur bei Gold gab, kannst du dir sicher sein, dass Gold definitiv um mindestens 8% p.a. steigen wird in den nächsten Jahren. Viel Erfolg damit! Und was deine Vermögenswirksame Leistungen angeht: Mach einfach einen neuen BSV oder ein Investmentsparen, falls dein Arbeitgeber da auch mitmacht.

Was möchtest Du wissen?