Bausparvertrag einmal einen großen Betrag einzahlen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bausparverträge benötigen eine "Mindestlaufzeit" von 18 Monaten sowie eine "Mindestansparung" von 40 % der vereinbarten Bausparsumme. Heißt: Sie müssen in den 50.000 € Vertrag mind. 20.000 € eingezahlt haben. Dann liegt es an die Zuteilungsquote der jeweiligen Bausparkasse, wann der Vertrag zugeteilt wird. Mann kann Zuteilungen "erzwingen" -schlimmes Wort- in dem man Verträge entweder sofort bis zur Mindestansparung einzahlt, oder überspart. Die 18. Monate sind aber immer zu warten! Bei einer Übersparung sollte man allerdings auf die Vertragsart achten. "Grundsätzlich" hat man immer "nur" Anspruch auf die Summe an Darlehen, die, von der Ansparung bis zur Bausparsumme übersteigt!!! Allerdings gibt es hierbei, je nach Vertragsart, auch Ausnahmemöglichkeiten. Deshalb bitte auf die Vertragsart achten!!!

es kann immer einige unsicherheiten geben, deswegen solltest du dich sehr gut beraten lassen...geld fällt nicht vom himmel^^ ich hab gute erfahrungen mit dieser seite gemacht http://bauzins-vergleich.de/ auf der findest du möglich lösungen und andere tipps

Wenn es kein Tarif ist mit einem hohen Guthabenszins, ist das kein Problem, wenn es ums Darlehen geht, sowieso nicht. Am besten dir kurz von Schwäbisch Hall berechnen lassen, wieviel du brauchst, und wann der Vertrag dann zugeteilt ist. Das können die.

Ja das geht - sprich mit Deinem Berater.

Was möchtest Du wissen?