Baurecht - was zählt?

6 Antworten

Wenn die Kosten nicht höher sind, als die vereinbarten möglichen 15 Prozent wirst Du sie auch zahlen müssen. Bei einem Bau kann es immer dazu führen, daß kleine unvorhergesehene Änderungen an der Bauausführung notwendig sind.

15 % wurden nicht vereinbart. Ich dachte nur, dass dies diese magische Grenze ist für Rechnungen. Daher habe ich es in meiner Frage dazugefügt.

0

Kommt sicher auf den konkreten Fall an. Wenn die Zusatzleistungen technisch nötig waren, sollte das kein Problem sein, wobei eine seriöse Firma sowas rechtzeitig anzeigt. Was waren das für Leistungen?

Es wurde ein besserer Motor eingebaut mit Zusatzleistungen, die ich aber nicht nutzen werde bzw auch nicht nutzen kann, da meine Baumaßnahme das nicht her gibt. Ferner wurde als Eigenleistung deklarierte Maßnahmen durch das Unternehmen ausgeführt.

0
@Engelcheneins

Hat die Firma eine Begründung für den teureren Motor? ggf. nachfragen.

Warum hat die Firma die Eigenleistungen ausgeführt? Wer hat diese Änderung zu vertreten?

Um welche Beträge gehts dabei? (Lohnt sich ein Streit)

0
@Monti55

Der teurere Motor wurde vorsorglich eingebaut, weil wenn ich eine mögliche Erweiterung haben möchte, dieser besser geeignet ist.

Die Eigenleistung wurde durch die Firma ausgeführt, weil diese gerade Zeit für mich gefunden hatten( der Baubeginn hatte sich bereits um einen Monat verzögert) und wir zu diesem Zeitpunkt im Urlaub waren, was der Unternehmer auch wusste.

Es geht dabei um 3.000,00 € Mehrbetrag.

0
@Engelcheneins

Wenn nicht ihr die Bauverzögerung zu verantworten habt, würde ich einen Vergleich anstreben - 100 Euro Abzug, oder sie dürfen den nicht bestellten Motor austauschen.

0

Gerichtsvollzieher holt Kontodaten von Bankkonten ein ohne mich jemals angetroffen zu haben (Bankengeheimnis), ist das so legal?

Gerichtsvollzieher holt sich über das "Bundeszentralamt für Steuern" Auskunft über alle meine in Deutschland geführten Bankkonten. Aufgelistet sind auch das Aktiendepot-Konto und die Konten der minderjährigen Kinder., Sparbücher e.t.c.

Erfahren habe ich das durch ein Schreiben von der Gerichtsvollzieherin, welches mich nicht persönlich erreichte, sondern der Haushalt meiner Schwester. Anscheinend gingen bereits einige Gerichtsschreiben (Gelbe Briefe) auf meinen Namen an die falsche Adresse in der ich selbst nie zuvor gemeldet war oder sonst wie in Verbindung stehe.

Somit habe ich bis heute keinen direkten Kontakt zu dieser Gerichtsvollzieherin gehabt. Ansonsten wäre die Sache auch vom Tisch. Da die Gerichtsvollzieherin anscheinend eine falsche Adresse hatte und die Kommunikation per se nicht statt finden konnte und ich somit auch keine Gelegenheit hatte irgendwelche Dinge zu wiedersprechen, mich zu äußern oder sonst wie an dem geschehen teilzunehmen dürfte der Prozess und die Kontoabfrage doch nicht rechtens gewesen sein oder?

Ich bin offiziell an einem völlig anderen Wohnort gemeldet, das dürfte auch im Melderegister ersichtlich sein. Ich hätte meine Rechtsschutz angerufen, jedoch hat diese am Wochenende keinen Service.

Die Fragen nochmals gegliedert:

  1. Darf die Gerichtsvollzieherin sich über das Bundeszentralamt für Steuern meine Bankdaten einholen, wenn ich bisher keinen Kontakt zu dieser Person hatte? Ich kann mir vorstellen das es nur erlaubt ist, wenn ich mich einer zusammenarbeit verweigere oder keine Auskünfte gebe.
  2. Habe ich Anspruch auf die Hauptforderung weil ich keine Gelegenheit hatte dem Gericht oder sonst wem zu antworten?
  3. Kann ich die Gerichtsvollzieherin zwecks Bankengeheimnis verklagen?

Vielen Dank für die Hilfe! :)

...zur Frage

Stadt pfändet Konto Rundfunkbeitrag gesetzeswiedrig?

2 Briefe bekommen von der GEZ (Rundfunkbehörde) Androhung auf pfändung - 1 Brief bekommen der Stadt per Post da wir sie nicht angetroffen haben /beim nächstemal brechen wir ihre Tür auf oder pfänden ihr konto- /es war nie jemand hier ich bin ja zuhause und mache ein Onlineseminar..

Folglich 2. Brief der Stadt nochmal pfändungsankündigung und wieder war niemand hier -nichts rein garnichts ist Richterlich abgesegnet und jetzt ist mein Geld auf der Bank eingefroren? Da läuft doch was falsch..

bitte keine sinnfreien Antworten.. nur jemand der sich in der Materie auskennt, Danke

Es geht hier um ein paar tausend Euro

Also keine Antwort konnte mir hier weiterhelfen demnach.. Danke für nichts.. ich hatte schonmal eine Ankündigung da habe ich noch woanders gewohnt und ich habe geantwortet da mir terminlich über pfändungstermine Bescheid gegeben wurde einfach schreiben und nehmen wo RECHTENS nichts zu holen ist.. dass schreit für mich nach nicht nur Körperverletzung!

Nach meinem schreiben an die Finanzbuchhaltung der letzten Gemeinde kam rein garnichtmehr demnach musste komplett neu angemahnt werden und sich der prozess wiederholen da ich hier nichteinmal die möglichkeit hatte stellung zu nehmen!! Ist dieser fall total gesetzeswiedrig - die auflösung dieses falles wird in den kommentaren festgehalten !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?